BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bisher mehr als 3.000 Corona-Impfdosen in Bayern weggeworfen | BR24

© dpa-Bildfunk/Tobias Hase
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Tobias Hase

Impfzentrum

161
Per Mail sharen

    Bisher mehr als 3.000 Corona-Impfdosen in Bayern weggeworfen

    Gut zehn Wochen nach dem Start der Corona-Impfungen bleibt Impfstoff knapp. Gleichzeitig landen immer wieder Impfdosen im Müll. Von rund 1.000 weggeworfenen Einheiten war in Bayern zuletzt die Rede. Inzwischen sind es laut Ministerium rund 3.000.

    161
    Per Mail sharen
    Von
    • Carola Brand

    Bis zum 1. März sind in den bayerischen Impfzentren 3.021 Impfdosen verworfen worden, teilt das Bayerische Gesundheitsministerium auf Anfrage des BR mit. Gemeint ist: Die Vakzine landeten im Müll, statt im Oberarm von Impfwilligen. Damit liegt der Schaden bei 0,2 Prozent – gemessen an 1,6 Millionen gelieferten Impfdosen.

    Unterbrochene Kühlkette und Anwendungsfehler

    Als Grund nennt ein Ministeriumssprecher vor allem Anwendungsfehler, Bruch von Phiolen oder Verunreinigungen durch Schwebstoffe.

    In dieser Zahl enthalten sind auch die rund 1.000 Impfdosen, die zu Beginn der Impfkampagne weggeworfen werden mussten, weil die Kühlkette nicht eingehalten wurde.

    Ministerium lobt Impfzentren

    Trotz rund 3.000 verworfener Impfdosen: Das Ministerium spricht von einem "verantwortungsvollen und achtsamen Umgang mit der knappen Ressource Impfstoff". Die Impfzentren reagierten bei der Terminvergabe flexibel, wenn reguläre Impftermine nicht eingehalten werden könnten oder Impfstoff zu verfallen drohe.

    Wie ein Ministeriumssprecher dem BR schreibt, dürfe dann auch von der Priorisierung abgewichen werden. Das heißt: Dann dürfen kurzfristig auch Impfwillige immunisiert werden, die in der nächsten Priorisierungsgruppe sind und noch gar nicht dran wären.

    "Primär soll der Impfstoff jedoch aktuell priorisierten Anspruchsberechtigten angeboten werden." Bayerisches Gesundheitsministerium

    Vorrangiges Ziel sei, möglichst wenig Impfstoff wegwerfen zu müssen, betont das bayerische Gesundheitsministerium.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!