BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

BR24Live: Bayerisches Kabinett berät über Corona-Krise | BR24

LIVESTREAM beendet
111
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24Live: Bayerisches Kabinett berät über Corona-Krise

Das bayerische Kabinett hat sich zu seiner wöchentlichen Sitzung getroffen. Dabei ging es auch um eine Strategie, wie möglichst schnell geimpft werden kann, wenn ein Corona-Impfstoff tatsächlich vorliegt. Die Pressekonferenz jetzt hier im Stream.

111
Per Mail sharen

Hilfen für Künstler, Prämien für Lehrer und die Entwicklung einer Impfstrategie gegen Corona– die Tagesordnung des Ministerrats in der Staatskanzlei ist umfangreich. In einer Pressekonferenz wollen sich Ministerpräsident Markus Söder, Gesundheitsministerin Melanie Huml, Wissenschaftsminister Bernd Sibler (alle CSU) und Kultusminister Michael Piazolo (FW) dazu äußern.

  • BR24 überträgt die Pressekonferenz im Livestream. BR- Reporterin Eva Lell spricht dazu mit Katharina Schulze, Fraktionschefin der bayerischen Grünen und mit Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes.

Ministerpräsident Markus Söder hatte in seiner jüngsten Regierungserklärung angekündigt, dass es auf Schulen und Lehrkräfte in diesen Pandemiezeiten besonders ankomme.

"Deswegen werden wir Leistungsprämien erhöhen für die Direktoren, weil sie nämlich die Schulmanager sind. Und diejenigen Lehrerinnen und Lehrer, die sich besonders engagieren – beim Digitalunterricht, die besondere Formate vorlegen, sollen auch entsprechende Leistungsunterstützung bekommen. Denn ich finde, Leistung muss sich lohnen - gerade in der Schule." Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am 21.10.2020 im Bayerischen Landtag

Beratung über Hilfen für Künstler

Wie hoch diese Prämien sein werden und nach welchen Kriterien sie genau vergeben werden, das will das Kabinett genauso beraten wie die weitere Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern. Diese leiden besonders darunter, dass nun vielerorts wegen der Pandemie wieder weniger Besucher kommen dürfen.

Wer wird zuerst geimpft?

Ein Impfstoff gegen Corona ist zwar noch nicht in greifbarer Nähe, doch arbeiten Bund und Länder bereits an den Modalitäten der Verteilung. Für die bayerische Staatsregierung ist klar: Risikogruppen zuerst – also vor allem alte und kranke Menschen. Ebenso sollen alle Kräfte des Gesundheitswesens bevorzugt geimpft werden.

Für die dann anstehende Massenimpfung wird man laut Markus Söder auch auf die kommunalen Corona-Testzentren zurückgreifen müssen. Davon gibt es derzeit 87 im Freistaat.

© picture alliance / Sven Simon

Das bayerische Kabinett hat sich zu seiner wöchentlichen Sitzung getroffen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!