BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bayerischer Städtetag berät über Folgen der Corona-Krise | BR24

© BR

Die Vollversammlung des Bayerischen Städtetags kommt in Regensburg zusammen. Die Bürgermeister werden die Folgen der Corona-Pandemie für die Kommunen diskutieren. Außerdem bekommt der kommunale Spitzenverband einen neuen Präsidenten.

10
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bayerischer Städtetag berät über Folgen der Corona-Krise

Die Vollversammlung des Bayerischen Städtetags kommt in Regensburg zusammen. Die Bürgermeister werden die Folgen der Corona-Pandemie für die Kommunen diskutieren. Außerdem bekommt der kommunale Spitzenverband einen neuen Präsidenten.

10
Per Mail sharen

In der Regensburger Donau-Arena kommen heute Oberbürgermeister und Bürgermeister aus dem ganzen Freistaat zum Bayerischen Städtetag 2020 zusammen. Neben der Wahl eines neuen Vorsitzenden geht es bei der Vollversammlung unter anderem um die Folgen der Corona-Pandemie für die bayerischen Städte.

Verluste in Millionenhöhe

Unterm Strich müssen bayerische Städte, wie zum Beispiel der Gastgeber Regensburg, in diesem Jahr mit erheblichen Einnahmeeinbußen rechnen. Zum Beispiel bei den stadteigenen Betrieben: Die Fahrgastzahlen beim Öffentlichen Nahverkehr sind zwischenzeitlich eingebrochen. Veranstaltungen in stadteigenen Hallen mussten abgesagt werden, die Schwimmbäder lange geschlossen bleiben. Die Folge: Die Stadt wird die Verluste der stadteigenen Betriebe - immerhin im zweistelligen Millionenbereich - mit Eigenkapital ausgleichen müssen. Der Kapitalausgleich ist daher höher als im Vorjahr, so ein Sprecher des Stadtwerks.

Die größte Unbekannte in den Berechnungen aller Stadtkämmerer sind die diesjährigen Gewerbesteuereinnahmen. Der zwischenzeitliche Stopp in der Produktion und bei den Dienstleistungen sowie die Kurzarbeit hinterlassen in einigen Stadtkassen deutliche Lücken. Auf der Tagesordnung des diesjährigen Bayerischen Städtetags in Regensburg steht daher die Frage nach krisenfesten Finanzquellen ganz oben.

Pannermayr für Gribl

Außerdem steht die Wahl des neuen Vorsitzenden des Städtetags an. Der bisherige Vorsitzende, der langjähriger Augsburger OB Kurt Gribl, scheidet aus dem Amt aus. Als Nachfolger hoch im Kurs steht Markus Pannermayr, Oberbürgermeister von Straubing.

© pa/dpa/Armin Weigel

Markus Pannermayr (CSU), Oberbürgermeister von Straubing

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!