Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Baustopp für 13 Windkraftanlagen bei Wargolshausen | BR24

© BR

Die Gegner von 13 Windkraftanlagen zwischen Wargolshausen und Wülfershausen (Lkr. Rhön-Grabfeld) haben vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof einen Teilerfolg erzielt. Bis zu einem abschließenden Urteil gilt ein Baustopp für die Anlagen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Baustopp für 13 Windkraftanlagen bei Wargolshausen

Die Gegner von 13 Windkraftanlagen zwischen Wargolshausen und Wülfershausen (Lkr. Rhön-Grabfeld) haben vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof einen Teilerfolg erzielt. Bis zu einem abschließenden Urteil gilt ein Baustopp für die Anlagen.

Per Mail sharen

Wie Bert Kowalzik vom "Verein für Landschaftspflege in Bayern" aus Wargolshausen dem BR mitteilte, müssten die seit November 2018 wieder angelaufenen Baumaßnahmen bei den zwei umstrittenen Windparks wieder eingestellt werden. Konkret geht es um drei Windkraftanlagen bei Wargolshausen und zehn Anlagen bei Wülfershausen. Der Baustopp gilt nun so lange, bis im Hauptverfahren ein abschließendes Urteil über die Klage des Vereins gefallen ist.

Baustopp für Windparks: Abschließendes Urteil steht noch aus

Acht Fundamente sind bereits gegossen, auch einige Turmsegmente stehen eingezäunt bereit. Im November 2011 wurden die 13 Windkraftanlagen um Wargolshausen und Wülfershausen genehmigt. Schon im Vorfeld der Genehmigung gab es zahlreiche Proteste und Eingaben.

Die Windkraftgegner argumentieren unter anderem mit Tier- und Naturschutz. So seien durch Rotorschlag seltene Vogelarten wie Rotmilan, Wespenbussard, Wiesenweihe oder Schwarzstorch gefährdet.