Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Rückschlag schreckt die Stadt nicht | BR24

© BR/Henrik Ullmann

Ehemaliges Quelle-Gelände in Nürnberg

Per Mail sharen
Teilen

    Rückschlag schreckt die Stadt nicht

    Nürnbergs Baureferent Daniel Ulrich hat gelassen auf den Absprung des Projektentwicklers Sontowski reagiert. Er glaube nicht, dass dadurch alles infrage gestellt wird, sagte Ulrich dem Bayerischen Rundfunk. Von Martin Hähnlein

    Per Mail sharen
    Teilen

    Derzeit gebe es keine Eile, das Projekt voranzutreiben. Allerdings müsste der Eigentümer, der portugiesische Investor Sonae Sierra, ein Interesse daran haben, den Leerstand zu beenden. Insofern sei er zuversichtlich, dass ernsthaft an einer Lösung gearbeitet werde, so Ulrich weiter.

    Immobilienentwickler und Ankermieter springen ab

    Heute war bekannt geworden, dass der Erlanger Bauträger und Immobilieninvestor Sontowski & Partner aus dem Projekt aussteigt. Monatelang hatten Sonae Sierra und Sontwoski gemeinsam an einem Konzept zur Umwandlung des früheren Quelle-Versandhauses gearbeitet. Mit Sontowski ist offenbar auch der geplante Ankermieter, der Nürnberger Marktforscher GfK, aus dem Rennen, wie die "Nürnberger Zeitung" berichtet.

    Verhandlungen mit weiteren möglichen Investoren

    Was das für die Zukunft der bundesweit zweitgrößten leerstehenden Immobilie bedeutet, ist unklar. Man verhandle weiter mit potenziellen Partnern, teilte Sonae Sierra auf BR-Anfrage mit. Weitere Einzelheiten wollte das Unternehmen nicht nennen.