Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bauernhof auf Zeit: Hühner zu vermieten | BR24

© BR/Tanja Oppelt

Monika Köllner und Erzieherin Miriam Pfänder mit zwei Miet-Hühnern

4
Per Mail sharen
Teilen

    Bauernhof auf Zeit: Hühner zu vermieten

    Diese Hühner haben einen Terminkalender und sind ausgebucht. Monika Köllner aus Erlangen vermietet ihre Hühner an Kindergärten, Schulen und Familien. Tierschützer kritisieren, das viele Umziehen verursache den Tieren Stress.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Berta, Flecki, Brownie und Blacky erkunden neugierig ihre neue Umgebung. Die vier sind Miet-Hühner. Seit einer knappen Woche leben sie im Garten des Kindergartens „Die Kiste“ im Nürnberger Norden. Die Miet-Gaggala, wie sie auf fränkisch heißen, gehören Monika Köllner aus Erlangen. Sie vermietet die Tiere für 80 Euro in der Woche. Futter, Wasserstelle, Stall und Zaun sind inklusive.

    Die Nachfrage nach Miet-Hühnern ist groß

    Monika Köllner hat insgesamt vier Hühnerherden, die sie vermietet. Die Nachfrage ist riesig: Kindergärten, Schulen, Altersheime und Familien – alle wollen die Hühner auf Zeit. Sie müsse vielen Interessenten absagen, sagt Monika Köllner, vor allem bei Anfragen aus weiter entfernten Städten wie Regensburg oder Augsburg. Die Fahrt sei zu weit und der Stress für die Tiere damit zu groß.

    Tierschützer: Hühner haben Stress

    Apropos Stress: Tierschützer bemängeln, dass Miet-Hühner durch das ständige Umziehen zu wenig Ruhe und Beständigkeit hätten. Monika Köllner weist die Kritik zurück. Hühner seien von Natur aus neugierig und freuten sich auf eine neue Umgebung.

    „Sie haben das beste Hühner-Leben. Jeder, der sie mietet, hat Zeit für sie und hegt und pflegt sie. Sie bekommen auch das beste Essen.“ Monika Köllner, Hühnerbesitzerin aus Erlangen

    Im Moment hegen und pflegen die Kinder des Kindergartens Kiste in Nürnberg die Hühner, unter Anleitung der Erzieherinnen.

    Jeden Tag frische Eier

    Im Kindergarten hängt außerdem eine Liste, wer sich abends und am Wochenende um die Hühner kümmert. Alle Eltern machen mit. Dafür gibt es von den Hühnern auch eine Belohnung.

    „Jedes Huhn legt uns konstant jeden Tag ein Ei. wir können jeden Tag vier Eier aus dem Nest nehmen. Im Moment sammeln wir sie. In ein paar Tagen kommt eine andere Kindergarten-Gruppe zu uns zu Besuch und wir feiern ein kleines Hühnerfest.“ Miriam Pfänder, Erzieherin im Kindergarten „Die Kiste“ in Nürnberg

    Berta, Flecki, Brownie und Blacky bleiben noch eine Woche im Kindergarten „Die Kiste“ in Nürnberg. Dann ziehen die Hühner weiter. Ende Oktober ist aber vorerst Schluss mit dem Vagabundenleben. Den Winter verbringen alle Miet-Hühner bei Monika Köllner und ihrer Familie in einem warmen Stall.