BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

"Bananensprayer" Thomas Baumgärtel stellt in Schweinfurt aus | BR24

© BR

Ab dem 31.Juli stellt die Kunsthalle Schweinfurt die "German Urban Pop Art" von Thomas Baumgärtel aus. Der sogenannte "Bananensprayer" zeigt dort verschiedene Werkgruppen: Von politisch zugespitzt bis humorvoll ironisch.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Bananensprayer" Thomas Baumgärtel stellt in Schweinfurt aus

Unter dem Titel "German Urban Pop Art" gibt es in Schweinfurt nun eine Ausstellung mit den Werken des Künstlers Thomas Baumgärtel. Bekannt geworden ist der Kölner Künstler Baumgärtel als der sogenannte Bananensprayer.

Per Mail sharen

Mit Schablone und Sprühdose hat er seine quietschbunten Früchte an unzähligen Wänden verewigt und in seine großflächigen Bilder eingebaut. Der Kölner Künstler Thomas Baumgärtel hat weltweit die aus seiner Sicht interessantesten Galerien und Kunstorte mit der Spraybanane markiert. Nach seinen Angaben sind das mehr als 10.000 Orte. In Schweinfurt sind seine Werke nun ausgestellt.

"Mit der Banane kämpfe ich für die Freiheit der Kunst"

Doch was soll die Bananen denn nun ausdrücken? Der Künstler erklärt das so: "Mit der Banane kämpfe ich für die Freiheit der Kunst". Der Hintergrund für Baumgärtel: Konrad Adenauer sorgte nach dem Krieg in der neuen EU dafür, dass West-Deutschland als einziges Land Bananen einführen durfte.

"Ich bin in dieser Wirtschaftswunder-Zeit aufgewachsen. Auch die Wiedervereinigung lief in meinen Augen unter dem Bild der Banane. Mit der Banane bin ich um die ganze Welt gezogen und habe meine Banane immer dort hinterlassen, wo mir der Ort gefallen hat." Thomas Baumgärtel, Künstler

Street Art in der Schweinfurter Kunsthalle

Auch in Schweinfurt hat Thomas Baumgärtel seine Banane schon gesprüht. 2003 an die Außenwand der Alten Reichsvogtei, wo damals die Städtischen Sammlungen ihren Sitz hatten. An der Kunsthalle hat sich der Bananensprayer im vergangenen Jahr im Rahmen des Museumsfestes gleich neben den Eingang verewigt. Mit Baumgärtel holt sich die Schweinfurter Kunsthalle sogenannte Street Art, die Kunst der Straße, in ihre Ausstellungsräume: Zum Teil abgerissene Plakatwände, die Baumgärtel besprüht hat, kaputte Straßenschilder oder ausrangierte Gebrauchsgegenstände. Den Dreck der Straße in die Galerie tragen, so lautet das Credo des Künstlers.

Werkschau des Bananensprayers

Insgesamt ist eine Auswahl von 30 Werken von Thomas Baumgärtel in Schweinfurt zu sehen. Seine Kunst ist zum Teil hochpolitisch. Er zeigt Queen Elisabeth mit blauem Auge und Bananenkrone für den Brexit, US-Präsident Donald Trump mit einer Banane im Mund wie ein Affe oder Nordkoreas Diktator Kim Jong Un, wie er auf einer Banane reitet. Sein umstrittenstes Werk vom türkischen Präsidenten Erdogan, mit einer Banane im Hinterteil, ist aber nicht ausgestellt. Für dieses Werk bekam Baumgärtel sogar Polizeischutz.

© Atelier Baumgärtel VG Bild-Kunst, Bonn 2020

US-Präsident Donald Trump aus der Sicht von Thomas Baumgärtel

Sprayer-Wettbewerb begleitet die Ausstellung

Mit der Ausstellung will die Kunsthalle nicht nur die Bilder des prominenten Bananensprayers zeigen, sondern auch Kontakt zu lokalen Sprayerszene aufnehmen. Neben Workshops zum Thema Graffiti und Street Art gibt es einen Wettbewerb. Der Sieger darf seine Bilder in der Kunsthalle ausstellen. Zu sehen ist die Ausstellung "German Urban Pop Art" bis zum 8. November.

Erste Ausstellung nach dem Lockdown

Neben Schweinfurt wird die Ausstellung noch in 24 weiteren Städten in Deutschland, der Schweiz und Belgien gezeigt. Für die Schweinfurter Kunsthalle ist es die erste Ausstellung nach dem coronabedingten Lockdown Mitte März. Gleichzeitig ist es auch die erste Ausstellung, in der sich die Schweinfurter Kunsthalle mit dem Thema Street Art auseinandersetzt.

© BR

Unter dem Titel "German Urban Pop Art" zeigt die Kunsthalle Schweinfurt Werke von Thomas Baumgärtel. Bekannt geworden ist der Kölner Künstler Baumgärtel als der sogenannte Bananensprayer.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!