BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bamberger Nachbarn singen gemeinsam gegen Corona | BR24

© BR

In Corona-Zeiten ist alles anders. Vieles, das unser Leben besonders macht, fehlt im Lockdown. Und trotzdem gibt es Menschen, die in der Krise etwas Neues für sich entdeckt haben: so wie die Nachbarn in einer Bamberger Reihenhaussiedlung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bamberger Nachbarn singen gemeinsam gegen Corona

In Corona-Zeiten ist alles anders. Vieles, das unser Leben besonders macht, fehlt im Lockdown. Und trotzdem gibt es Menschen, die in der Krise etwas Neues für sich entdeckt haben: so wie die Nachbarn in einer Bamberger Reihenhaussiedlung.

Per Mail sharen
Von
  • Sandra Jozipovic

Einmal in der Woche haben die Nachbarn in Bamberg in der Anna-Maria-Junius Straße einen festen Termin: Sie stehen bei jedem Wetter um 18 Uhr am Fenster oder vor der Haustür ihrer Reihenhäuser – im Winter warm eingepackt mit Mütze und Handschuhen - und machen eine halbe Stunde Musik. Gesungen werden Lieder aus der ganzen Welt.

Italiener bringen die Bamberger auf die Idee

Jürgen Pfister ist auf die Idee gekommen, weil er im Internet ein Video aus Italien gesehen hatte, in dem viele Menschen gemeinsam auf Balkonen sangen.

"Ich dachte mir, wir haben doch auch so Vordächer, auf die wir uns stellen können, und es wäre witzig, wenn wir auch singen würden." Jürgen Pfister, Anwohner der Reihenhaussiedlung

Das Video vom Singen geht viral

Im März starteten die Nachbarn erstmals den gemeinsamen Gesang in der Straße. Sie sangen Bella Ciao und filmten sich dabei. Das Video haben sie bei Youtube hochgeladen und drückten damit ihre Solidarität für Italien in der Corona-Krise aus. Über 700.000 Menschen haben das Video inzwischen bei Youtube gesehen. Weltweit wurde es auf zahlreichen Nachrichten-Seiten geteilt. Mischa Salzmann aus der Anna-Maria-Junius Straße hätte nicht gedacht, dass es so viele Menschen sehen. Denn eigentlich sei das Video für Freunde in Italien gedacht gewesen.

"Wir waren völlig geplättet als das Video dann millionenfach geschaut wurde." Mischa Salzmann

Noch mehr haben sich die Anwohner der Anna-Maria-Junius Straße aber über die positiven Kommentare unter dem Video gefreut. Mit dem Video haben die Bamberger Sänger bis jetzt über 6.000 Euro Spenden gesammelt und diese nach Italien weitergegeben.

Singen ist wie eine Therapie

Inzwischen ist das gemeinsame Singen zu einem festen Ritual geworden. Es gibt sogar für alle ein Gesangbuch und jeder darf sich mal einen Song wünschen. Für Johannes Klehr, der den Gesang immer mit seinem Keyboard unterstützt, ist es inzwischen zu einer Art Trost geworden.

"Miteinander zu singen löst vieles auf. Es ist auch therapeutisch wirksam und das haben wir in der Straße sehr gut gemerkt." Johannes Klehr

Die Nachbarn in der Anna-Maria Junius-Straße haben es geschafft, trotz Abstand näher zusammen zu kommen und erzeugen so jede Woche in ihrer Straße ein einmaliges Gemeinschaftsgefühl.

© BR

Die Anwohner der Anna-Maria-Junius Straße musizieren in Bamberg vor ihren Häusern.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!