Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bamberg kann Haus in der Sandstraße für 550.000 Euro kaufen | BR24

© BR24

Die Stadt Bamberg kann ein vom Einsturz bedrohtes Haus in der Altstadt kaufen. Mit der Eigentümerin des Gebäudes aus dem 14. Jahrhundert habe man einen Kaufvertrag vereinbart, teilte Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) mit.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bamberg kann Haus in der Sandstraße für 550.000 Euro kaufen

Die Stadt Bamberg kann ein vom Einsturz bedrohtes Haus in der Altstadt kaufen. Mit der Eigentümerin des Gebäudes aus dem 14. Jahrhundert habe man einen Kaufvertrag vereinbart, teilte Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) mit.

Per Mail sharen
Teilen

Seit Monaten ist es ein Schandfleck in der Bamberger Altstadt. Das Einzeldenkmal in der Sandstraße muss von Holzbalken gestützt werden. Denn das Gebäude aus dem 14. Jahrhundert drohte einzustürzen. Jetzt ist es gerettet und kann saniert werden. Die Stadt kann das Gebäude kaufen. Mit der Eigentümerin habe man sich über einen Kaufvertrag geeinigt, teilte Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) nach einem Notartermin mit. Als Verkaufspreis wurde laut Pressemitteilung 550.000 Euro vereinbart. Ursprünglich verlangte die Verkäuferin 1,3 Millionen Euro für das Gebäude.

Kaufvereinbarung wird dem Stadtrat vorgelegt

Durch harte Verhandlungen habe sich die Stadt das Recht zum Erwerb des Einzeldenkmals gesichert, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Bis zum 31. Mai 2020 habe die Stadt nun Zeit, das sanierungsbedürftige Anwesen in der Sandstraße zu erwerben. Diesem bei einem Notar vereinbarten Termin habe die Eigentümerin, die Dolphin Capital 166. Projekt GmbH & Co. KG mit Sitz im niedersächsischen Langenhagen, zugestimmt. Oberbürgermeister Starke wird die notarielle Vereinbarung über den Hauserwerb dem Stadtrat auf der Sitzung am 11. Dezmber vorlegen.

Aufwendige Sicherungsmaßnahmen während der Sandkerwa

Wegen Einsturzgefahr hatte die Stadt Bamberg das Gebäude notsichern müssen. Die weitere Nutzung eines im Gebäude untergebrachten Kellerlokals wurde untersagt. Während der Sandkirchweih, dem traditionellen Altstadtfest mit 600.000 Besuchern, mussten aufwendige Maßnahmen durchgeführt werden, um die Gäste zu schützen und die allgemeine Sicherheit und Ordnung zu garantieren.

© BR

Die Stadt Bamberg kann das einsturzgefährdete Haus kaufen. Heute einigte sich die Stadt bei einem Notartermin mit der Eigentümerin auf einen Kaufpreis von 550.000 Euro.