BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Bamberg ist gegen Ostumfahrung | BR24

© BR

Bamberger Innenstadt

Per Mail sharen

    Bamberg ist gegen Ostumfahrung

    Der Bamberger Stadtrat hat mit 26 zu 16 Stimmen gegen eine Ostumfahrung beim Ausbau der ICE-Trasse durch die Welterbestadt gestimmt. Die Stadtverwaltung sieht vor allem ökologische Probleme. Von Carlo Schindhelm

    Per Mail sharen

    Konkret heißt es in dem Beschluss, dass im Trassenfindungsprozess "jegliche Variante zur Ostumfahrung" nicht weiter verfolgt werden soll. Die beiden anderen Varianten sollen dagegen weiter geprüft werden. Im Gespräch sind ein Ausbau auf der Bestandsstrecke und eine Tunnellösung.

    Stadt hat Bedenken

    Die Stadtverwaltung sieht bei der Ostumfahrung vor allem ökologische Probleme. Sie würde einen großen Flächen- und Waldverbrauch verursachen. Außerdem sei die Trinkwasserversorgung gefährdet, argumentieren die meisten Stadträte.

    Bundesamt entscheidet

    Befürworter einer Ostumfahrung befürchten vor allem eine Verschandelung der Welterbestadt durch meterhohe Lärmschutzwände beim Ausbau der Bestandsstrecke und eine jahrelange Baustelle durch die Stadt. Die Entscheidung des Stadtrates wird nun in das Planfeststellungsverfahren mit einfließen. Eine endgültige Entscheidung trifft dann das Eisenbahnbundesamt.