BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bamberger Bündnis bekommt Deutschen Kita-Preis überreicht | BR24

© BR

Die Initiative "Aus der Gereuth für die Gereuth" gehört zu den Preisträgern des diesjährigen Kita-Preises. Bayerns Familienministerin Carolina Trautner (CSU) übergab den Verantwortlichen symbolisch einen Gewinner-Scheck in Höhe von 25.000 Euro.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bamberger Bündnis bekommt Deutschen Kita-Preis überreicht

Das Bündnis "Aus der Gereuth für die Gereuth" freut sich über 25.000 Euro. Es gewann Mitte Juni den Deutschen Kita-Preis in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung". Bayerns Sozialministerin Trautner hat jetzt den Scheck überreicht.

Per Mail sharen

Einen so hoch dotierten Scheck nimmt jeder gern entgegen. Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro hat Bayerns Sozial- und Familienministerin Carolina Trautner (CSU) der Initiative "Aus der Gereuth für die Gereuth" am Samstagnachmittag in Bamberg überreicht. Denn: Das Bündnis gehört zu den Preisträgern des Deutschen Kita-Preises 2020. Es setzte sich gegen rund 1.500 Bewerber durch und machte den ersten Platz in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung". Da coronabedingt die große Preisverleihung in Berlin ausfallen musste, wurde den Beteiligten des Bündnisses im Rahmen einer Feierstunde in der Baskidhall Bamberg gratuliert.

Das Bündnis setzt auf nachbarschaftliches Engagement

Seit 2017 ist die Initiative "Aus der Gereuth für die Gereuth" aktiv. Sie besteht aus einem Zusammenschluss aus verschiedenen zivilgesellschaftlichen Gruppen, Beratungsinstitutionen, Einrichtungen der Jugendhilfe und der örtlichen Grundschule. Koordiniert wird das Projekt vom Verein "Innovative Sozialarbeit" und der katholischen Kindertagesstätte St. Gisela. Der Kerngedanke: Ideen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Stadtteil werden aufgegriffen und gemeinsam umgesetzt. So entstanden schon Nachbarschafts- und Sommerfeste, Eltern-Kind-Kochworkshops und Angebote zum Kinderturnen. Besonders beeindruckt hat die Jury, dass der Fokus des Bündnisses auf den Kindern und deren aktiver Teilhabe am Stadtteilleben liege. Dem Bündnis gelingt es in einem "sehr herausfordernden und stigmatisierten Stadtteil die heterogene Bevölkerung zusammenwachsen zu lassen", so die Jury.

Preisgeld kommt dem Stadtteil wieder zugute

Die Mitinitiatorin und Leiterin des Kindergartens St. Gisela, Nadja Heinbuch, freute sich über die Anerkennung: "Unsere Vision ist es, noch mehr Menschen für die Initiative zu begeistern und zu animieren. Der Deutsche Kita-Preis ist ein tolles Hilfsmittel, um noch mehr Aufmerksamkeit und potentiell Mitwirkende zu gewinnen. Wir wollen noch viele tolle Ideen und Vorhaben umsetzen und diese tatkräftig in ihrem Entstehungsprozess begleiten." Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro will das Bündnis wieder in den Stadtteil investieren, unter anderem soll ein Straßenfest veranstaltet werden.

Kita-Preis 2021: Fünf Einrichtungen aus Bayern unter Nominierten

Der Deutsche Kita-Preis wird jedes Jahr in zwei Kategorien vergeben und ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. "Kita des Jahres 2020" wurde die Pinguin-Kindertagesstätte im niedersächsischen Aurich. Für den Kita-Preis 2021 wurden bereits wieder drei Kindertagesstätten und zwei Bündnisse aus Bayern nominiert. Wer dann die Trophäe mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich im kommenden Frühjahr.

© BR

Das Bamberger Bündnis "Aus der Gereuth für die Gereuth" hat in diesem Jahr den Deutschen Kita-Preis in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung" verliehen bekommen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!