BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Balthasar Neumanns Kreuzkapelle in Kitzingen wird saniert | BR24

© BR Fernsehen

Balthasar Neumann hat in Franken viele berühmte Bauwerke geschaffen, unter anderem die Kreuzkapelle in Kitzingen. Das eher in Vergessenheit geratene Gotteshaus wird nun von Kirche und Freistaat aufwendig saniert.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Balthasar Neumanns Kreuzkapelle in Kitzingen wird saniert

Balthasar Neumanns Kreuzkapelle in Kitzingen ist deutschlandweit berühmt. Ihr Grundriss war auf dem 50-DM-Schein abgebildet. Das barocke Gotteshaus ist denkmalgeschützt und wird jetzt saniert. Die Runderneuerung kostet 1,3 Millionen Euro.

Per Mail sharen

Neben dem Falterturm mitten in der Stadt ist die Kreuzkapelle eines der Wahrzeichen von Kitzingen. Sie steht auf der anderen Mainseite, im Stadtteil Etwashausen. Momentan ist das barocke Gotteshaus eingerüstet und wird für 1,3 Millionen Euro saniert. 1741 machte der Baumeister Balthasar Neumann erste Entwürfe zur Kreuzkapelle im Kitzinger Stadtteil Etwashausen. 1745 war die Heilig-Kreuz-Kapelle fertiggestellt. Das Gotteshaus mit der zentralen Kuppel, auf die zwei Längs- und zwei Seitenschiffe stoßen, gilt unter Experten als kleines Wunder: Die Kirche wurde tatsächlich kreuzförmig gebaut.

Generalsanierung nach 275 Jahren

Architekt Georg Böswald von Brunn aus Rottendorf leitet nun die Sanierungsarbeiten an dem Wahrzeichen. Derzeit kümmert sich eine Fachfirma für Holzbalkensanierung um die 275 Jahre alten Eichenbalken des Dachstuhls. Im November ist die Sanierung abgeschlossen. Dann wird die Kitzinger Kreuzkapelle ein komplett einheitliches Schieferdach haben – bislang war es ein Mix aus Schiefer und Ziegel. Eigentümerin des Gotteshauses ist die Geistliche Pfründepflegestiftung Kitzingen.

Grundriss auf dem 50-DM-Schein

Über 100 Bauwerke, Kirchen, Schlösser, Brücken, Wohnhäuser hat Balthasar Neumann in Franken hinterlassen. Zwei seiner Gebäude waren neben seinem Porträt auf dem 50-DM-Schein abgebildet: Die Würzburger Residenz – hier das Treppenhaus – und die Kitzinger Kreuzkapelle – hier der Grundriss. Erst als es schon den Euro gab, erinnerte eine kleine Infotafel vor Kreuzkapelle daran, dass der Sakralbau auf dem 50-DM-Schein zu sehen war.

© Jürgen Gläser/BR-Mainfranken

Balthasar Neumanns Kreuzkapelle in Kitzingen ist deutschlandweit berühmt. Ihr Grundriss war auf dem 50-DM-Schein abgebildet. Das barocke Gotteshaus ist denkmalgeschützt und wird jetzt saniert. Die Runderneuerung kostet 1,3 Millionen Euro.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!