BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Balderschwang ein Jahr nach der Lawine | BR24

© BR/Rupert Waldmüller

Vor einem Jahr löste sich oberhalb von Balderschwang eine mehr als 300 Meter breite Lawine. 20.000 Kubikmeter Schnee rasten ins Tal und verschütteten dort Teile eines Hotels. Der Sachschaden war enorm. Und die Nachwehen sind bis heute spürbar.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Balderschwang ein Jahr nach der Lawine

Die Lawine hat ein Hotel in Balderschwang getroffen. Das war vor einem Jahr. Mittlerweile ist der zerstörte Wellness-Bereich abgerissen. Aber ein Drittel der Zimmer kann noch nicht vermietet werden, wegen Lawinenschutz-Auflagen.

Per Mail sharen
Teilen

Heute vor einem Jahr, am 14.1.2019, ging in Balderschwang nach tagelangem Dauerschneefall eine 300 Meter breite Lawine ab und verschüttete Teile eines Hotels. Der Sachschaden ging in die Millionen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Auswirkungen der Lawine sind in dem Oberallgäuer Bergdorf bis heute spürbar.

Strengerer Lawinenschutz - viele Zimmer nicht vermietbar

Der Wellness-Stadel des Hotels Hubertus, der von der Lawine komplett zerstört wurde, ist inzwischen abgerissen. Der Bereich ist mit einem Bauzaun abgesperrt. Seit März läuft der Betrieb in dem Hotel weitgehend wieder normal. Allerdings bleibt ein Drittel der 66 Zimmer wegen verschärfter Lawinenschutz-Auflagen bis zum geplanten Umbau geschlossen. Im Frühjahr wollen die Betreiber mit dem Wiederaufbau des Wellnessbereichs beginnen.

Balderschwang soll besser vor Lawinen geschützt werden

Außerdem sollen im Frühling auch die Arbeiten für den Lawinenschutz in Balderschwang starten: Für 10 Millionen Euro sollen an vier Stellen oberhalb des Dorfs Lawinenverbauungen errichtet und ein Schutzwald angepflanzt werden. Damit soll der gesamte Ort in Zukunft vor Lawinenabgängen wie dem vom 14. Januar 2019 geschützt sein.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

© BR/Rupert Waldmüller

Die Lawine hat ein Hotel in Balderschwang getroffen. Das war vor einem Jahr. Mittlerweile ist der zerstörte Wellness-Bereich abgerissen. Aber ein Drittel der Zimmer kann noch nicht vermietet werden, wegen Lawinenschutz-Auflagen.