BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Traktor auf Wiese

Per Mail sharen

    Bald mehr Landwirte in Unterfranken

    85 Jugendliche haben sich in diesem Jahr in Unterfranken zur landwirtschaftlichen Berufsabschlussprüfung angemeldet - so viele wie seit 20 Jahren nicht, wie das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schweinfurt meldet.

    Per Mail sharen

    Neben der klassischen Ausbildung mit dreijähriger Lehre ist auch die Ausbildung der Landwirte, die im Nebenerwerb ihren Betrieb führen, zunehmend gefragt. 40 solcher Quereinsteiger bereiteten sich in Abend- und Wochenendkursen auf ihre Prüfungen vor.

    Technik fasziniert Jugendliche

    Einen Grund für den "Boom" sieht Martin Mack vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schweinfurt in der Technik, die für viele Jugendliche sehr interessant sei. Landwirt sei heutzutage ein hochtechnisierter Beruf. Andererseits sieht er aber auch einen Trend "Zurück zur Natur". Ein Drittel der Prüflinge kommt nicht aus der Landwirtschaft. Mit ihrer Ausbildung können diese Jugendlichen nun entweder in anderen Betrieben einsteigen oder in Handel, Agrarindustrie oder in der Landschaftspflege Arbeit finden.

    Heute Abend findet in Giebelstadt (Lkr. Würzburg) die Zeugnisverleihung für den Berufsschulbereich Ochsenfurt statt. Der Berufsschulbereich Schweinfurt ist am 25. September dran.