BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Bahnlinie zwischen Hersbruck - Neuhaus (Pegnitz) gesperrt | BR24

© BR

Im Pegnitztal werden von Freitag (23.08.) an einige Eisenbahnbrücken saniert. Die Bahnstrecke zwischen Hersbruck und Neuhaus wird daher gesperrt, dort fahren Ersatzbusse.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bahnlinie zwischen Hersbruck - Neuhaus (Pegnitz) gesperrt

Die Bahnlinie zwischen Hersbruck und Neuhaus (Landkreis Nürnberger Land) seit Freitag (23. August) bis 10. September total gesperrt. Grund sind Brückenbauarbeiten. Ein Ersatzverkehr ist eingerichtet. Auch Fußwege und Straßenverkehr sind betroffen.

Per Mail sharen
Teilen

Komplett gesperrt wird von Freitag (23.08.) an für fast drei Wochen die Bahnlinie zwischen Hersbruck und Neuhaus (an der Pegnitz), da an Brücken gebaut werden muss.

Deutsche Bahn erneuert vier Pegnitzbrücken

Bis Ende 2020 erneuert die Bahn vier Pegnitzbrücken zwischen Hersbruck und Neuhaus. Im April 2019 haben hierzu die ersten Arbeiten begonnen. Von Freitag, 23. August 20 Uhr, bis Dienstag, 10. September 4 Uhr, ist es nötig, die zweigleisige Bahnstrecke zwischen Hersbruck und Neuhaus zu sperren.

Einschub einer Eisenbahnüberführung und Einbau von Hilfsbrücken

Die Eisenbahnüberführung (EÜ) in Enzendorf wird über die Ortsstraße und neben der Straßenbrücke St 2162 an die richtige Stelle eingeschoben. Zusätzlich werden an drei weiteren Eisenbahnüberführungen (EÜ Artelshofen, EÜ Güntersthal und EÜ Steinbruch) Hilfsbrücken eingebaut.

Regionalzüge werden umgeleitet oder durch Busse und Taxis ersetzt

Die Regionalexpresszüge (RE) der Verbindung Nürnberg – Bayreuth – Hof werden zwischen Hersbruck und Hof zweistündlich über Weiden (Oberpfalz) umgeleitet. Die planmäßigen Zwischenhalte fallen aus. Mehrere RE werden zwischen Nürnberg und Pegnitz/Bayreuth durch Busse ersetzt. Zusätzlich werden die Regionalbahnen (RB) zwischen Hersbruck und Neuhaus durch Busse ersetzt. Sowohl zwischen Nürnberg Hbf und Pegnitz/Bayreuth als auch zwischen Hersbruck und Neuhaus verkehren Expressbusse (diese allerdings ohne Zwischenhalte).

In den Nächten 10./11. und 11./12. September, jeweils von 22.50 Uhr – 1.50 Uhr, werden einige RB von Pegnitz bis Kirchenlaibach umgeleitet und halten nicht in Schnabelwaid, Creußen (Oberfranken) und Bayreuth Hbf. Als Ersatz werden Taxis eingesetzt.

Fahrradmitnahme nur begrenzt möglich

Die Bahn weist die Reisenden darauf hin, dass die Fahrradmitnahme in den Schienenersatzverkehrs-Bussen (SEV-Bussen) aufgrund des begrenzten Platzangebotes, nicht garantiert werden kann.

Auch Autofahrer und Fußgänger betroffen

Die Deutsche Bahn hat die Anwohner in einem Rundschreiben informiert, wann und wo es zu Behinderungen im Auto- und Fußgängerverkehr kommen kann. Umleitungen sind ausgeschildert. Zudem steht tagsüber für Fußgänger die Möglichkeit eines über privat bestellbaren Shuttlebusses zwischen Vorra und Adelshofen zur Verfügung.