BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Balek
Bildrechte: BR/Balek

Der Bahnhof in Ansbach ist komplett für den Zugverkehr gesperrt, teilte die Bundespolizei dem Bayerischen Rundfunk mit.

Per Mail sharen

    Bahnhof gesperrt: Fliegerbombe in Ansbach entdeckt

    Am Bahnhof in Ansbach ist eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Bahnhof ist komplett gesperrt, Experten untersuchen die Bombe. Noch ist unklar, ob sie entschärft werden kann.

    Per Mail sharen
    Von
    • Markus Balek

    Der Bahnhof in Ansbach ist seit 11.00 Uhr komplett für den Zugverkehr gesperrt, teilte die Bundespolizei dem Bayerischen Rundfunk mit. Die Bombe wurde bei Baggerarbeiten zwischen den Gleisen gefunden. Aktuell befindet sich ein Bombenentschärfer-Team vor Ort. Die Experten prüften, ob und wann die Bombe entschärft werden könne und welche Evakuierungsmaßnahmen getroffen werden müssten, so die Polizei weiter.

    Wegen Bombenfund fahren nicht alle Züge und S-Bahnen

    Der Bombenfund hat Auswirkungen auf den Bahnverkehr in Mittelfranken. Zwischen Wickelsgreuth und Dombühl fahren im Moment keine Züge der S4, die S-Bahnen aus Richtung Nürnberg Hauptbahnhof enden vorzeitig in Wicklesgreuth. Züge aus Richtung Würzburg Hauptbahnhof fahren bis Oberdachstetten, aus Richtung Treuchtlingen enden sie vorzeitig in Triesdorf. Zwischen Triesdorf und Oberdachstetten sowie zwischen Ansbach und Wicklesgreuth fahren stattdessen Busse. Da der Bahnhof Ansbach nicht angefahren werden kann, fahren die Busse in Ansbach vom Schlossplatz ab.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!