BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Badesee statt Freibad: Kreis Günzburg stellt Corona-Regeln auf | BR24

© BR/Johannes Hofelich

Baden am See, die Alternative zum geschlossenen Freibad. Der Landkreis Günzburg geht es offensiv an und stellt Spielregeln für seine zahlreichen Seen auf.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Badesee statt Freibad: Kreis Günzburg stellt Corona-Regeln auf

Es wird sommerlich, bald sind Pfingstferien. Normalerweise wären die Freibäder längst geöffnet. Aber wegen der Maßnahmen gegen Corona bleiben sie vorerst geschlossen. Der Landkreis Günzburg wirbt deshalb fürs Baden am See - mit Abstand.

Per Mail sharen

Während die Freibäder nach wie vor geschlossen haben, macht der Landkreis Günzburg auf die vielen Badeseen und Flüsse in der Region aufmerksam - und informiert über die entsprechenden Regeln, die es beim Baden in der Natur einzuhalten gilt.

Baden am See ist erlaubt, und erwünscht

Ganz gleich ob "Erdbeersee" oder "Großer Griesle": Günzburgs Landrat Hans Reichhart wirbt dafür, die vielen Seen im Landkreis Günzburg zu nutzen. Besondere Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor einer Corona-Infektionen werde es nicht geben.

Man werde keine Zonen abstecken oder verstärkt kontrollieren. Stattdessen appellierte Reichhart an die Bevölkerung, sich an die geltenden Abstandsregelungen zu halten. Gerade rund um die Badeseen gebe es genug Platz, sagt Reichhart.

"Abstand halten" gilt natürlich immer

Darüber hinaus informierte das Landratsamt über weitere Verhaltensregeln an den Seen: Beim Wassersport sei Zurückhaltung geboten, da Rettungskräfte in der gegenwärtigen Situation anderweitig gebraucht würden. An bestimmten Seen dürfen etwa Hunde nicht ins Wasser. Und: Grundsätzlich müsse der Abstand zwischen den jeweiligen Familien von anderthalb Metern eingehalten werden.

Freibäder warten auf Corona-Freigabe

Der Landkreis hat zusätzlich ein Heft mit den Regeln zu den einzelnen Seen veröffentlicht. Insgesamt gibt es rund 250 Seen im Landkreis Günzburg. Trotz allem hoffen die Städte jedoch auf eine baldige Wiedereröffnung der Freibäder. Die bereiten sich jedenfalls auf einen - verspäteten - Saisonstart vor.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!