Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bad Staffelstein: Nach Asbestfund heute Schulstart in Realschule | BR24

© BR

Mit einer Woche Verzögerung beginnt das neue Schuljahr an der Realschule Bad Staffelstein. Nach einem Asbestfund musste der Schulstart verschoben werden. Bis auf fünf Räume sind alle Klassenzimmer nun frei von Asbest.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bad Staffelstein: Nach Asbestfund heute Schulstart in Realschule

Mit einer Woche Verzögerung beginnt am heutigen Dienstag das neue Schuljahr an der Realschule Bad Staffelstein. Nach einem Asbestfund musste der Schulstart verschoben werden. Bis auf fünf Räume sind alle Klassenzimmer nun frei von Asbest.

Per Mail sharen
Teilen

An der Realschule in Bad Staffelstein im Landkreis Lichtenfels konnten heute die ersten Schüler ihr Schuljahr beginnen. Nach einem Asbestfund musste der Schulstart dort um eine Woche verschoben werden. In einer Mitteilung des Landratsamtes Lichtenfels heißt es, bis auf zwei Klassenzimmer und drei Fachräume sind alle Flure und Klassenzimmer im Schulgebäude frei von Asbest.

Beseitigung von Asbest - Sicherheit gewährleistet

Eine Spezialfirma hatte in den letzten Wochen die Räume abgedichtet und anschließend gesäubert. Für die Arbeiten hatte das Landratsamt als Träger der Schule den ursprünglichen Schulstart um eine Woche verschoben. Die Sicherheit habe Vorrang. Bis auf kleine Einschränkungen kann der Unterricht ab heute normal anlaufen, sagte ein Sprecher dem BR. Die Sicherheit sei gewährleistet. Die noch belasteten Räume werden in dieser Woche abgedichtet und anschließend gesäubert. Im Anschluss daran finden, wie auch schon zuvor, Kontrollmessungen statt. Erst dann werden auch diese Räume wieder freigegeben.

Fachpersonal informiert

Das Landratsamt hatte nach dem Bekanntwerden des Asbestfunds Anfang des Monats auf Transparenz gesetzt und verfährt auch weiterhin so: Bei der Einführung der 5. Klassen heute werden Landrat Christian Meißner und Fachpersonal des Landratsamtes in der Schule sein, um auf eventuelle Rückfragen von Eltern und Schülerinnen und Schülern eingehen zu können. Außerdem habe man eine Info-Broschüre zum Asbestfund und den durchgeführten Maßnahmen zusammengestellt. 1.000 Exemplare liegen bereit, so dass sich alle Betroffenen umfassend informieren können, so der Sprecher weiter.

Erhöhte Asbestwerte Anfang September

Anfang des Monats war bekannt geworden, dass bei Messungen im Zuge einer geplanten Generalsanierung in einigen Räumen des Schulgebäudes erhöhte Asbestwerte festgestellt wurden. Eine Fachfirma hatte daraufhin umgehend mit den Abdichtungs- und Reinigungsarbeiten begonnen. 550 Schülerinnen und Schüler besuchen die Realschule, 43 Lehrkräfte unterrichten dort.

© BR

Schulstart in Bad Staffelsteiner Realschule

© BR

Die Realschule Bad Staffelstein von Innen