BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© DOV
Bildrechte: DOV

Die Orchestermitglieder des Bad Kissinger Kurorchesters verteilten am Rande des Festakts Flyer und trugen teilweise Warnwesten auf der Bühne.

4
Per Mail sharen

    Bad Kissinger Kurorchester mit Warnwesten auf der Bühne

    Beim Festakt im Bad Kissinger Regentenbau zur Ernennung der Stadt zum Unesco-Weltkulturerbe saßen die Musiker am Ende mit Warnwesten mit der Aufschrift "Streik" auf der Bühne. Damit wollten sie ihre Forderung nach einem Tarifvertrag unterstreichen.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • Eva Behringer

    Die Staatsbad Philharmonie Kissingen hat am Freitag für bessere Arbeitsbedingungen und eine bessere Vergütung demonstriert. Beim Festakt im Bad Kissinger Regentenbau zur Ernennung der Kurstadt zum Unesco-Weltkulturerbe haben die Musikerinnen und Musiker am Ende des Konzerts Warnwesten der Gewerkschaft Deutsche Orchestervereinigung (DOV) getragen. So wollten sie laut einer Sprecherin der DOV beim Spielen der von Dirigent Burghard Toelke komponierten Welterbe-Hymne mit dem Titel "Kissinger Liebe" ein Zeichen setzen. Vor und nach dem Konzert haben die Orchestermitglieder Flyer an das Publikum verteilt.

    Tarifvertrag und mehr Gehalt gefordert

    Die Gewerkschaft DOV fordert für die Musikerinnen und Musiker einen Tarifvertrag und eine Reform der Vergütungsstruktur: Im Vergleich zu anderen Berufsorchestern wäre das Bad Kissinger weit schlechter gestellt, mit mehr Arbeitsstunden, weniger Gehalt und fehlenden branchenüblichen Zulagen. Stadt und Staatsbad GmbH haben als Arbeitgeber laut DOV bisher nicht mit der Gewerkschaft verhandelt. Auch auf die Demonstration beim Festakt gab es noch keine Reaktion.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!