BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Bad Füssing feiert 50 Jahre Prädikat "Bad" | BR24

© BR/Martin Gruber

Meistbesuchter Kurort Deutschlands und die Nummer drei in Sachen Übernachtungszahlen in Bayern: Bad Füssing ist ein wahrer Besuchermagnet. Vor genau 50 Jahren hat Bad Füssing das Prädikat "Bad" verliehen bekommen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bad Füssing feiert 50 Jahre Prädikat "Bad"

Meistbesuchter Kurort Deutschlands und die Nummer drei in Sachen Übernachtungszahlen in Bayern: Bad Füssing ist ein wahrer Besuchermagnet. Vor genau 50 Jahren hat Bad Füssing das Prädikat "Bad" verliehen bekommen.

Per Mail sharen
Teilen

Vor genau 50 Jahren hat Bad Füssing das Prädikat "Bad" verliehen bekommen. Der Anfang einer furiosen Entwicklung: Bad Füssing ist der meistbesuchte Kurort Deutschlands. Bei den Übernachtungszahlen liegt der niederbayerische Ort mit 2,3 Millionen jährlich in Bayern auf Platz drei hinter München und Nürnberg.

Bad Füssing musste sich an Gesundheitsreform anpassen

Über 90 Prozent aller Erstbesucher in Bad Füssing werden Stammgäste. Auch das ist rekordverdächtig. Dabei hat der niederbayerische Kurort in den letzten 50 Jahren auch schwere Zeiten durchmachen müssen. Als die Unterstützung der Krankenkassen in den frühen 2000er Jahren wegbrach, musste sich Bad Füssing wegen der Gesundheitsreform anpassen. Und es musste investiert werden, erklärt Bürgermeister Alois Brundobler: "Jeder hat dann gemerkt, dass damit ein Publikum kommt, dass auch finanzkräftig ist. Dann sind inzwischen Investitionen getätigt worden, die 280 Millionen (Euro) ausmachen."

Zufall macht Bad Füssing zum Kurort

Dem Zufall war es zu verdanken, dass in den 1930er Jahren bei Bohrungen nach Öl Thermalquellen gefunden wurden. In den 1950er Jahren begann der Kurbetrieb. 1969 wurde aus Füssing dann Bad Füssing. Das spezielle Heilwasser soll unter anderem eine schmerzlindernde Wirkung haben und auch Gelenke wieder beweglicher machen.