Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bad Bocklet: Letzte öffentliche Offiziersanwärter-Vereidigung | BR24

© BR Fernsehen

Die Vereidigung von angehenden Offizieren bei der Bundeswehr ist der feierliche Auftakt ihrer Dienstzeit. Heute wurden in Bad Bocklet wieder Offiziere vereidigt. Doch damit soll nun Schluss sein.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bad Bocklet: Letzte öffentliche Offiziersanwärter-Vereidigung

Zum vorerst letzten Mal hat in Bad Bocklet die gemeinsame Vereidigung der Heeres-Offiziersanwärter stattgefunden. Rund 500 angehende Offiziere sprachen im Kurpark ihren Diensteid. Künftig will die Bundeswehr die Ausbildung anders regeln.

Per Mail sharen
Teilen

Voraussichtlich zum letzten Mal gab es in Bad Bocklet (Lkr. Bad Kissingen) eine gemeinsame Vereidigung der Heeres-Offiziersanwärter. Die Bundeswehr will ihre Ausbildung umstellen. Zukünftig sollen die Anwärter ihren Eid in ihren jeweiligen Heimatkasernen sprechen.

Stauffenberg-Sohn hält Festrede

Ehrengast und Festredner bei der Veranstaltung im Kurpark war Generalmajor a.D. Berthold Graf von Stauffenberg. Der 85-Jährige ist der älteste Sohn des Widerstandskämpfers Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Im kleinen Kursaal wird anlässlich des 75. Jahrestags des Stauffenberg-Attentats auf Hitler die Sonder-Ausstellung "Aufstand des Gewissens" gezeigt.

© BR

Zum vorerst letzten Mal findet in Bad Bocklet die gemeinsame Vereidigung der diesjährigen Offiziersanwärter statt. Rund 500 angehende Offiziere sprechen ihren Diensteid. Künftig will die Bundeswehr die Ausbildung anders regeln.