Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bad Bocklet: Fränkische Erfinder und Erfindungen kennenlernen | BR24

© BR Fernsehen

Ob die Jeans, das Tempo-Taschentuch oder die Bionade, all diese Erfindungen stammen aus Franken. Im Museen Schloss Aschach (Lkr. Bad Kissingen) können Schulklassen die Welt der fränkischen Erfinder entdecken.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bad Bocklet: Fränkische Erfinder und Erfindungen kennenlernen

Im Museum "Schloss Aschach" in Bad Bocklet werden Kindern weltberühmte Erfindungen aus Franken nahegebracht. Hier werden die Entstehungsgeschichten vom "Tempo"-Taschentuch, der "Bionade"-Limonade, dem "Em-Eukal"-Bonbon und der "Levis"-Jeans erzählt.

Per Mail sharen

Die Sonderausstellung "Patente Franken" ist bis zum 15. September 2019 in Bad Bocklet zu sehen. Wie die Museumspädagogin, Katja Kraus dem Bayerischen Rundfunk mitteilte, habe sie ein spielerisches Projekt entwickelt, in dem die Kinder selber Tüfteln lernen. Die Kinderführungen dauern etwa eineinhalb Stunden.

Kinder können den Erfindungen gründlich untersuchen

Im Museum Aschach sind unter anderem die Erdfindungen, wie das Tempo-Taschentuch, die Jeans, dass Em-Eukal Bonbon und die Bionade dargestellt. Das sind Erfindungen, die auf der gesamten Erdkugel bekannt sind und gebraucht werden. Die Kinder lernen beispielsweise anhand eines Stoffdruck, die Jeans genauer kennen, untersuchen das Material und bedrucken es. Dabei erfahren sie auch die Geschichte dieser fränkischen Erfindungen. Die Ausstellung stellt die Erfindungen und die Persönlichkeiten dahinter vor.