| BR24

 
 

Bild

Symbolbild Absperrung Baustelle
© picture-alliance/dpa

Autoren

Norbert Steiche
© picture-alliance/dpa

Symbolbild Absperrung Baustelle

Im Laufe dieses Freitags wurde der seit knapp vier Monaten wegen Bauarbeiten gesperrte Straßenabschnitt zwischen Unterspiesheim und Alitzheim wieder freigegeben. Das teilt das Staatliche Bauamt in Schweinfurt mit. Während der Bauarbeiten mussten Verkehrsteilnehmer weite Umfahrungen in Kauf nehmen. In Richtung Gerolzhofen wurde der Verkehr über Oberspiesheim und Herlheim nach Alitzheim geleitet. In Richtung Schweinfurt führte die Umleitung über Sulzheim, Grettstadt und Schwebheim.

Vierspuriger Ausbau der B286 im Landkreis Schweinfurt

Grund für die Bauarbeiten war: Auf 2,2 Kilometer Länge wurde für rund 5,6 Millionen Euro ein Überholstreifen je Fahrtrichtung eingebaut. Außerdem wurde der gesamte Streckenabschnitt zwischen Unterspiesheim und Alitzheim für rund 1,5 Millionen Euro neu asphaltiert. Auch die Anwohner in den von der Umleitung betroffenen Ortschaften dürfen nun aufatmen. Mit Freigabe der Bundesstraße dürfte es in Oberspiesheim, Herlheim, Alitzheim, Sulzheim, Schwebheim und Grettstadt nun wieder deutlich ruhiger zugehen.