BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Die Einfahrt eines B11-Tunnels in Deggendorf

Per Mail sharen

    B11-Tunnel in Deggendorf wegen Arbeiten abwechselnd gesperrt

    Frühjahrsputz im Deggendorfer B11-Tunnel: Wegen einer grundlegenden Wartung und anderen Arbeiten werden die B11-Tunnel in Deggendorf abwechselnd gesperrt. Alle Sperrungen und Umleitungen im Detail erfahren Sie hier.

    Per Mail sharen
    Von
    • Astrid Dachs

    Ab dieser Woche beginnen in Deggendorf Wartungsmaßnahmen und andere Arbeiten an den B11-Tunneln, so das Staatliche Bauamt Passau.

    Zweimal im Jahr müssen Straßentunnel gewartet werden

    Zweimal im Jahr - im Frühjahr und im Herbst - müssen Straßentunnel in Deutschland gewartet werden. Von Montag bis Donnerstag betrifft das auch die Deggendorfer B11-Tunnel. Für die turnusgemäßen Wartungs- und Reinigungsarbeiten werden die Einhausungen in Deggendorf tagsüber teilweise und nachts voll gesperrt.

    Neben den turnusgemäßen Wartungsarbeiten durch die Straßenmeisterei Deggendorf, die unter anderem das Reinigen der Tunnelwände und das Spülen der Entwässerungsanlagen umfassen, werden beim Tunnel-Check auch alle sicherheitstechnischen Tunneleinrichtungen wie die Notruf- und Lautsprecheranlage sowie das Brandmeldesystem kontrolliert: Bei einem größeren Unfall oder Brand wird per Durchsage auf die Notausgänge und die Fluchttreppe hingewiesen. Schranken machen eine Einfahrt im Gefahrenfall sofort unmöglich.

    Kontrolliert und gereinigt werden auch die Be- und Entlüftungsanlagen: Im Normalbetrieb sorgen die großen Lüfter an den Tunneldecken für die Frischluftversorgung, im Brandfall muss die Anlage zusätzlich Rauch und Wärme abführen. Das erklärt das Staatliche Bauamt Passau.

    Nur auf gesperrten Fahrbahnen kann effizient gearbeitet werden

    Zur Wartung und Überprüfung der gesamten Betriebsausstattung in den beiden Einhausungen und zur kompletten Reinigung der Wände und Entwässerungsanlagen einschließlich Pumpstationen sind Sperrungen erforderlich. Denn nur auf gesperrten Fahrbahnen können die Arbeiter ungefährdet, effizient und somit schnell ihren Aufgaben nachkommen, heißt es.

    Durch eine Nachtsperrung und durch genau geplanten Personal- und Geräteeinsatz versucht das Staatliche Bauamt Passau, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Dass sich Behinderungen auf den Umleitungsstrecken nicht vermeiden lassen, zeigt die Bedeutung der Tunnel als Verkehrsverbindung - und wie wichtig es ist, dort für Sicherheit zu sorgen.

    Die Sperrungen im Einzelnen:

    • Tunnel Süd: Sperrung Ausfahrt Rusel am Montag, 12. April, von 8.30 bis 13 Uhr, Umleitung in Fahrtrichtung Rusel: Tunnel Nord, B 11 alt, St 2133, Ruselstraße
    • Vollsperrung Tunnel Nord von Montag, 12. April, ab 13 Uhr bis Donnerstag, 15. April, 5 Uhr, Umleitung in Fahrtrichtung Bayerisch Eisenstein: Ausfahrt Egger Straße, Konrad-Adenauer-Straße, Anschluss B 11, Umleitung in Fahrtrichtung München: Anschluss B 11, Konrad-Adenauer-Straße, Auffahrt Egger Straße
    • Nachtsperrung Tunnel Süd in Fahrtrichtung Bayerisch Eisenstein von Dienstag, 13. April, ab 21 Uhr bis Mittwoch, 15. April, 5 Uhr, Umleitung: Deggendorf Mitte, Hans-Krämer-Straße, Angermühlstraße, Poststraße, Graflinger Straße und Ruselstraße in Richtung Rusel bzw. Graflinger Straße und B 11 nach Bayerisch Eisenstein
    • Nachtsperrung Tunnel Süd in Fahrtrichtung München am Mittwoch, 14. April, ab 21 Uhr bis Donnerstag, 15. April, 5.00 Uhr, Umleitung in Fahrtrichtung München: Ausfahrt Konrad-Adenauer-Straße, Egger Straße, Stadtfeldstraße, Güterstraße, Mettener Straße, Neusiedler Straße, Deggendorf Mitte

    Das Staatliche Bauamt Passau bitte alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksicht. Auf den Umfahrungsstrecken sollte mehr Zeit eingeplant werden, in den Tunneln gilt während der Arbeiten eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde um die Sicherheit der Arbeiter in den Röhren zu gewährleisten.

    Die B11-Tunnel sind wichtige Verbindungsstrecken für Autofahrer, die aus dem Bayerischen Wald über die Rusel nach Deggendorf oder auf die A92 fahren und umgekehrt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!