BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Autos beschädigt: Polizei schnappt Serientäterin im Allgäu | BR24

© Polizei

Eine 59-Jährige soll für eine Serie von Sachbeschädigungen an geparkten Autos in Oberstdorf verantwortlich sein.

Per Mail sharen
Teilen

    Autos beschädigt: Polizei schnappt Serientäterin im Allgäu

    Seit Jahren beschäftigen Sachbeschädigungen an Fahrzeugen die Oberstdorfer Polizei. Jetzt haben die Beamten eine Frau auf frischer Tat ertappt. Sie soll mindestens 17 Fahrzeuge beschädigt haben. Der Schaden geht in die Tausende.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Eine 59-Jährige Frau soll für eine Serie von beschädigten Fahrzeugen in Oberstdorf im Landkreis Oberallgäu verantwortlich sein. Die Polizei ermittelt schon seit ungefähr vier Jahren in der Angelegenheit: Immer wieder waren aus der Wiesackerstraße beschädigte Autos und andere Fahrzeuge gemeldet worden. Es handelte sich zum Beispiel um lange Kratzer im Lack. Die Taten ereigneten sich in unregelmäßigen Abständen.

    Frau aus Oberstdorf soll Autos zerkratzt haben

    Die Polizei vermutete eine Serie und nahm die Gegend rund um die Tatorte verstärkt ins Visier. Nach "langwierigen Ermittlungen" erwischten die Beamten die 59-jährige Oberstdorferin auf frischer Tat. Ihr wird zur Last gelegt, mindestens 17 geparkte Fahrzeuge beschädigt zu haben. Die Frau räumte bei der Vernehmung die Taten teilweise ein.

    35.000 Euro Sachschaden an Fahrzeugen

    Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 35.000 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass er noch höher sein könnte: Die Frau könnte demnach für weitere Schäden, die noch nicht angezeigt wurden, verantwortlich sein. Zum Tatmotiv ist nichts bekannt.