BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Autofahrer landet mit Fahrzeug in Fluss | BR24

© BR

Feuerwehr und Wasserwacht waren am Dienstag im Bergungseinsatz: Bei Geisenhausen war ein Mann mit seinem Auto in die Kleine Vils gestürzt. Der 56-jährige konnte sich selbst retten. Das Auto ist Schrott.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Autofahrer landet mit Fahrzeug in Fluss

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer im Kreis Landshut. Der 56-Jährige war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und in einem Fluss gelandet. Weil das Wasser nicht sehr tief war, konnte er sich selbst befreien. Das Auto ist Schrott.

Per Mail sharen

Ein Mann ist mit seinem Auto in die Kleine Vils bei Geisenhausen (Lkr. Landshut) gestürzt. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 56-Jährige am Dienstag aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Unfall ging glimpflich für den Autofahrer aus - das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Wasser zum Glück nicht tief

Der Wagen schleuderte in den Fluss, der an der Unfallstelle zum Glück nur einen guten Meter Wassertiefe hat. So konnte sich der Mann selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Er wurde leicht verletzt in eine Klinik gebracht.

Rettungskräfte zogen Auto aus dem Fluss

Augenzeugen hatten die Rettungskräfte verständigt. Die Feuerwehren Geisenhausen, Salksdorf und Vilsbiburg waren vor Ort. Zusammen mit der BRK Wasserwacht Landshut zogen sie das Auto aus der Kleinen Vils. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 10.000 Euro. Die Unfallursache wird jetzt untersucht.