BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Polizei Stadtsteinach
Bildrechte: Polizei Stadtsteinach

Ein Autofahrer verlor im Landkreis Kulmbach die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete auf Bahngleisen.

2
Per Mail sharen

    Auto landet bei Trebgast auf Bahngleisen

    Glück im Unglück hatte ein Autofahrer, der im Landkreis Kulmbach von der Straße abgekommen war und auf einer Bahnstrecke landete. Ein Landwirt zog das Fahrzeug von den Gleisen. Der Zugverkehr war für mehrere Stunden eingeschränkt.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Ein Autofahrer ist bei Trebgast im Landkreis Kulmbach mit seinem Fahrzeug auf Bahngleisen gelandet. Der Zugverkehr zwischen Bayreuth und Neuenmarkt sei am Freitagnachmittag für mehr als zwei Stunden eingestellt gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei.

    Autofahrer landet mit Fahrzeug auf Bahngleisen

    Der 60-jährige Fahrer war mit seinem Auto aus Richtung Harsdorf kommend nahe des Trebgaster Badesees aus bislang ungeklärter Ursache von der Staatsstraße abgekommen und hatte nur knapp einen Baum verfehlt. Sein Wagen landete mit den Vorderrädern auf den Gleisen. Zum Zeitpunkt des Unfalls war auf dem Streckenabschnitt kein Zug unterwegs.

    Landwirt zieht verunglücktes Fahrzeug von den Gleisen

    Ein Landwirt schaffte es, mit einer Seilwinde das Auto von den Gleisen zu ziehen. Ein Abschleppfahrzeug barg den Wagen mit einem Kran dann aus der Böschung. Der 60-Jährige wurde leicht verletzt. Er muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten. Der Sachschaden am Auto und am Gleis beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf eine hohe vierstellige Summe.  

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!