| BR24

 
 

Bild

Auto fährt in Erding in Bushaltestelle
© BR

Autoren

Henning Pfeifer
Günther Rehm
© BR

Auto fährt in Erding in Bushaltestelle

Der Fahrer eines BMW mit Anhänger rammte kurz nach 18.15 Uhr am Erdinger Bahnhof ein Buswartehäuschen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Fahrer vermutlich aufgrund einer Erkrankung die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Beinamputation droht

Im Wartehäuschen wurden zwei Menschen an den Beinen verletzt: ein 16-jähriges Mädchen und ein 54-jähriger Mann. Wie der "Münchner Merkur" berichtet, wurde die Jugendliche unter dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Zeitung zufolge ist die Verletzung am Bein so schwer, dass eine Amputation drohe.

Der Autofahrer und sein Beifahrer wurden leicht verletzt.

Autoren

Henning Pfeifer
Günther Rehm