BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Mehr Platz für Gaststätten und Cafés in Aschaffenburg | BR24

© dpa Picture-Alliance Sebastian Gollnow

Gastronomie im Außenbereich bekommt mehr Platz.

Per Mail sharen

    Mehr Platz für Gaststätten und Cafés in Aschaffenburg

    Der Außengastronomie im Aschaffenburger Stadtgebiet wird aufgrund der Corona-Pandemie mehr Fläche zugestanden. Das hat am Mittwochabend der Umwelt- und Verwaltungssenat der Stadt entschieden.

    Per Mail sharen

    Durch die Coronavirus-Abstandsregeln können die Gastronomen die Flächen vor ihren Lokalen nicht voll nutzen, weshalb sie deutlich weniger Besucher bewirten können und dadurch finanzielle Einbußen haben.

    "Viele Gastronomen haben die ihnen eigentlich zugestandene Außenfläche bereits vergrößert, insofern sie die Möglichkeit dazu haben. Das geht natürlich nur, wenn Nachbarn einverstanden sind und Verkehrswege und Rettungswege nicht beeinträchtigt werden." Stefan Jäger, Bauordnungsamt Aschaffenburg

    Eine Eisdiele, deren Platz im Außenbereich begrenzt ist, könne nun etwa ihre Tische auch vor einem benachbarten Friseurladen aufstellen, insofern der Inhaber damit einverstanden ist. Einen besonderen Antrag müssten Gastronomen dafür nicht stellen.

    Möglichst unbürokratische Regelung

    Die Stadt wolle die neue Regelung möglichst unbürokratisch umsetzen, hieß es vom Bauordnungsamt. Doch selbstverständlich werde es Kontrollen geben. Die maximale Zahl der zugelassenen Sitzplätze dürfe der jeweilige Gastronom nicht überschreiten.

    "Vereinfacht ausgedrückt, handelt es sich hier um die Ausdehnung der bereits bisher genehmigten und genutzten Außengastronomie in die Fläche, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Eine Betriebsausweitung ist hiermit nicht verbunden." Sitzungsvorlage

    Außerdem ist es nun möglich, bisher gastronomisch nicht genutzte Plätze in Aschaffenburg gastronomisch zu nutzen. "Wir denken dabei an den Theaterplatz, wo das bereits getan wird, an den Agathaplatz und den Park Schöntal vor der Brunnenanlage am Eingang zur City-Galerie", so Stefan Jäger vom Bauordnungsamt der Stadt. Hierfür seien allerdings Sondergenehmigungen und entsprechende Anträge nötig.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!