BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
Schloss Colmdorf von vorne.

Im ehemaligen markgräflichen Landschloss Carolinenruhe im Stadtteil Colmdorf können sich Paare ab kommendem Jahr trauen lassen.

Bildrechte: BR / Anja Bischof
Per Mail sharen

    Schloss Carolinenruhe: Neue Hochzeits-Location in Bayreuth

    Gute Nachrichten für Bayreuther Hochzeitspaare: Ab 2023 können sie sich in Schloss Carolinenruhe in Colmdorf trauen lassen. Dafür stehen ein prächtiger Rokokosaal und die Säulenhalle zur Verfügung. Im 18. Jahrhundert wohnte hier Markgräfin Caroline.

    Von
    Anja BischofAnja Bischof
    Per Mail sharen

    Wer in Bayreuth vor den Traualtar treten möchte, kann dies ab dem kommenden Jahr auch in Schloss Carolinenruhe im Stadtteil Colmdorf tun. Der Haupt- und Finanzausschuss des Bayreuther Stadtrats hat in seiner Sitzung am Mittwoch für das Schloss als neuen externen Trau-Ort gestimmt. Standesamtliche Trauungen können somit ab dem kommenden Jahr im Rokokosaal oder in der Säulenhalle des Schlosses vorgenommen werden. Vorgesehen sind Samstagstrauungen einmal im Quartal von 10 bis 12 Uhr im halbstündlichen Turnus – also maximal 16 Trauungen jährlich.

    Bislang gibt es in Bayreuth zwei Orte außerhalb des Standesamtes, an denen an 32 Terminen pro Jahr geheiratet werden kann: im Historischen Sitzungssaal des Alten Rathauses und im Sonnentempel der Eremitage.

    Ehemaliger Landsitz der Markgräfin Caroline

    Das Schloss Carolinenruhe im Stadtteil Colmdorf ist seit Mai dieses Jahres für die Öffentlichkeit als Café, Museum und Veranstaltungsort geöffnet. Es wurde in den Jahren 1754/55 von einem Minister des Markgrafen Friedrich erbaut. Der Markgraf kaufte es seinem Minister wenige Jahre später ab, erweiterte es um zwei Flügel und schenkte es seiner zweiten Gattin Sophie Caroline Marie. Ihretwegen trägt das Schloss den Namen Carolinenruhe. Im Jahr 1758 war Markgräfin Wilhelmine, die erste Frau des Markgrafen Friedrich, gestorben.

    Auch Richard Wagners Tochter wohnte schon im Schloss

    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wohnten Isolde und Franz Beidler als Mieter in Schloss Carolinenruhe. Sie war die Tochter von Cosima und Richard Wagner, er ein umjubelter Dirigent. Im ersten Stock des Schlosses befindet sich seit diesem Jahr ein Museum. Es zeigt die ehemalige Wohnung der Markgräfin Caroline und ist mit originalen Antiquitäten aus der Zeit der Markgrafen ausgestattet. Auch ein Isolde Beidler-Gedächtniszimmer wurde von den privaten Eigentümern des Schlosses eingerichtet.

    Historische Stuckdecken, Fayence-Öfen und Antiquitäten: der Rokokosaal in Schloss Carolinenruhe. Ein Trau-Ort mit Stil und Geschichte.

    Bildrechte: BR / Markus Feulner

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!

    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Schlagwörter