BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Ausgebüxte Rinder aus Miltenberg wieder eingefangen | BR24

© BR

Die meisten der ausgebüxten Rinder aus Miltenberg konnten mittlerweile wieder eingefangen werden

Per Mail sharen

    Ausgebüxte Rinder aus Miltenberg wieder eingefangen

    Sie sind wieder da: 24 der 25 aus dem Stall ausgebrochenen Jungrinder konnten wieder gefunden und erfolgreich eingefangen worden. Nach einem Brand in Miltenberg waren die verängstigten Tiere ausgebüxt. Ein Tier ist aber noch unterwegs.

    Per Mail sharen

    Dem Landwirt dürfte ein Stein vom Herzen gefallen sein, als ein Zeugenhinweis über eine Herde herrenloser Jungrinder bei der Polizei einging. Auch die Beamten zeigten sich sichtlich erleichtert, denn: Die meisten der entlaufenen Tiere sind mittlerweile wieder zurück in ihrem Stall. Unfälle durch und mit den Rindern gab es glücklicherweise nicht, so die Polizei.

    Rinder bei Steinbruch gesehen und eingezäunt

    Ein Zeuge hatte der Polizei Miltenberg den entscheidenden Hinweis gegeben. Er hatte 19 der zum damaligen Zeitpunkt noch 20 freilaufenden Rinder auf einer Wiese nahe eines Steinbruchs zwischen Miltenberg und Grußheubach entdeckt. Der Landwirt konnte daraufhin die Tiere einzäunen und sie anschließend wohlbehalten in ihren Stall zurückbringen.

    Ein Tier noch irgendwo im Landkreis Miltenberg

    Somit sind mittlerweile 24 der entlaufenen Rinder wieder eingefangen. Lediglich ein Tier ist noch in "freier Wildbahn" unterwegs. Die Polizei geht davon aus, dass sich das Jungrind momentan in der Nähe von Mainbullau im Landkreis Miltenberg aufhält. Ein Zeuge hatte das Tier zuletzt dort gesehen.

    Rinder waren nach Brand ausgebrochen

    Bei einem Brand in Miltenberg waren die 25 Rinder ausgebüxt. Die Polizei konnte zunächst nur drei Tiere festhalten, weil in dieser Nacht geeignete Ausrüstung gefehlt hatte. Am Folgetag gab es dann eine groß angelegte Suchaktion nach den entlaufenen Tieren: Hubschrauber und Hundestaffel waren im Einsatz. Daraufhin konnten nur zwei weitere Tiere eingefangen werden. Schließlich wurde die Suche abgebrochen, 20 Rinder waren noch flüchtig.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!