BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Wegen eines Inzidenzwertes von über 200 gibt es auch im Landkreis Kronach eine nächtliche Ausgangssperre.

Per Mail sharen

    Ausgangssperre: Landkreis Kronach erreicht Inzidenzwert von 214

    Der Landkreis Kronach hat den kritischen 7-Tage-Inzidenzwert von 200 überschritten. Eine nächtliche Ausgangssperre und eine erweiterte Maskenpflicht sind die Folgen. Die Maßnahmen gelten teilweise bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag.

    Per Mail sharen
    Von
    • Ulla Küffner

    Der Landkreis Kronach hat am Freitag einen 7-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner von 214,3 erreicht, so das Robert-Koch-Insitut (RKI). Wie das Landratsamt Kronach mitteilt, treten damit ab Samstag (12.12.20, 00.00 Uhr) neue Maßnahmen in Kraft, die bis einschließlich 5. Januar 2021 gelten.

    Nächtliche Ausgangssperre mit nur wenigen Ausnahmen

    In der Zeit von 21.00 bis 05.00 Uhr ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnungen und Häuser nur noch zulässig, um berufliche Tätigkeiten auszuüben, bei medizinischen und veterinärmedizinischen Notfällen, zur Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts oder zur Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen, zur Sterbebegleitung und zum Versorgen von Tieren.

    Erweiterung der Maskenpflicht in der Stadt Kronach

    Außerdem wird die Maskenpflicht in der Stadt Kronach erweitert. Mund-Nasen-Bedeckungen müssen nun am Bahnhofsplatz mit Bereich der Bushaltestellen, in der Fußgängerzone, der Rosenau, der Schwedenstraße, dem Marienplatz, dem Hussitenplatz und der Spitalstraße getragen werden. Der Mund-Nase-Schutz darf in diesen Bereichen nur kurz zum Essen, Trinken oder Rauchen abgesetzt werden, wenn hierbei mindestens eineinhalb Meter Abstand zu anderen Personen eingehalten werden.

    Distanzunterricht in den Schulen

    Weiter heißt es, dass ab Montag (14.12.20) alle Schülerinnen und Schüler ab der achten Jahrgangsstufe in den Distanzunterricht wechseln. Ausnahmen gelten lediglich für das letzte Schuljahr der jeweiligen Schule sowie für Förderschulen.

    Angesichts der aktuellen Entwicklung wird das Bürgertelefon des Landratsamtes zusätzlich zu den bislang bekannten Zeiten, montags bis freitags von 08.00 bis 16.00 Uhr, ab sofort auch samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr erreichbar sein.

    Landrat fordert Bevölkerung auf, die Maßnahmen einzuhalten

    Landrat Klaus Löffler (CSU) appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, die Situation ernst zu nehmen und sich an die Einschränkungen zu halten: "Halten Sie Abstand. Vermeiden Sie unnötige Kontakte und gehen Sie bestenfalls nur dann aus dem Haus, wenn es unbedingt notwendig ist. Nur so wird es uns gelingen, das Infektionsgeschehen möglichst schnell wieder einzudämmen."

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!