BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Urlaub daheim: Das Freizeit-Bermuda-Viereck in Haibach | BR24

© Katrin Küx
Bildrechte: Katrin Küx/BR-Mainfranken

Haibach (Lkr. Aschaffenburg) ist bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel: Hier gibt es einen Kletterwald inklusive Seilrutsche, einen Tierpark, eine Abenteuerfarm und außerdem Waldpädagogik. Kenner nennen es liebevoll das "Freizeit-Bermuda-Viereck".

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Urlaub daheim: Das Freizeit-Bermuda-Viereck in Haibach

Haibach (Lkr. Aschaffenburg) ist bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel: Hier gibt es einen Kletterwald inklusive Seilrutsche, einen Tierpark, eine Abenteuerfarm und außerdem Waldpädagogik. Kenner nennen es liebevoll das "Freizeit-Bermuda-Viereck".

Per Mail sharen
Von
  • Katrin Küx

Ein besonders bei Familien beliebtes Ausflugsziel ist Haibach im Landkreis Aschaffenburg. Die Auswahl ist groß: ein Kletterwald in luftigen Höhen inklusive Seilrutsche in die Tiefe, ein Tierpark, eine Abenteuerfarm und Waldpädagogik. Der Ort wird von Kennern liebevoll das "Freizeit-Bermuda-Viereck" genannt.

Der "Knochengarten": Hüttenbau und Seilrutsche

Haibach ist ein perfekter Ausflugstipp für den kleinen "Urlaub daheim". Dort liegen die Abenteuerfarm "Knochengarten", der Haibacher Tierpark, der Haibacher Kletterwald und das Haibacher Schweiztal direkt nebeneinander.

Das Hüttendorf ist das Highlight des Haibacher "Knochengartens". Die Kinder dürfen hier unter Aufsicht mit echten Nägeln, Hämmern und Farbeimern aktiv sein. Neben dem Hüttenbau zählt die Seilrutsche zu den Highlights des "Knochengartens". Jeden Donnerstag, Freitag und Samstagnachmittag hat die Abenteuerfarm am Haibacher Wildpark geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Haibacher Wildpark: Hirsche, Esel und Wildschweine aus nächster Nähe

In Rufweite der Abenteuerfarm liegt der Haibacher Wildpark auch er ist kostenlos und hat neben Ziegen, Eseln, Dammwild und Wildschweinen auch einen schönen Spielplatz zu bieten. Jetzt in Corona-Zeiten sind die Besucherzahlen auf 50 begrenzt.

Erlebnispfad und Kletterwald

Wer nach dem Rundweg durch den Park noch etwas Bewegung benötigt, der kann das Haibacher Freizeitdreieck auf einem schattigen Erlebnispfad umrunden. Der Waldlehrpfad hat eine Länge von vier Kilometern. Wer sich für den Erlebnispfad entscheidet, sollte die nötige Zeit dafür einplanen: Für die Experimente am Fichtenxylophon, dem Zapfenweitwurf oder Spielen im Bach sollte man zwei Stunden zur Verfügung haben.

Insgesamt liegen 17 Stationen am Erlebnispfad. Das Ende beziehungsweise der Anfang des Rundwegs ist der Kletterwald, ein Hochseilgarten. Der Kletterwald ist altersgerecht in verschiedene Parcours aufgeteilt.

© Gemeinde Haibach
Bildrechte: Gemeinde Haibach

Der Wilpark in Haibach

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!