BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Ausbau der B469: Bund Naturschutz fordert Alternative | BR24

© picture-alliance/dpa

Die B469 soll ausgebaut werden.

Per Mail sharen

    Ausbau der B469: Bund Naturschutz fordert Alternative

    An der B469 bei Stockstadt kostet der Ausbau von sechs Kilometern Streckenabschnitt 100 Millionen Euro. Kritik kommt vom Bund Naturschutz: Durch den Ausbau würden 14 Hektar Wald verloren gehen. Daher fordert der BN eine Alternative.

    Per Mail sharen

    Der Bund Naturschutz (BN) fordert eine Geschwindigkeitsbegrenzung als Alternative zum Ausbau der Bundesstraße 469 bei Stockstadt am Main im Landkreis Aschaffenburg. Der Ausbau von rund sechs Kilometern soll über 100 Millionen Euro kosten. Das Ziel sei ein autobahnähnlicher Ausbau ohne Geschwindigkeitsbeschränkungen.

    Geschwindigkeitsbegrenzung als Alternative?

    Dagmar Förster, die Vorsitzende der Aschaffenburger BN-Kreisgruppe, spricht von einer "rückwärtsgerichteten Verkehrspolitik, die die Klimakrise ignoriert und den Ausbaus des ÖPNV erschwert". Außerdem würde man mit dem Ausbau der Bundesstraße laut BN auch in Biotope eingreifen.

    Der BN-Regionalreferent für Unterfranken, Steffen Jodl, erklärt, dass durch den Ausbau über 14 Hektar Waldbestände verloren gehen würden. Das sei aufgrund zunehmender Trockenperioden kaum ausgleichbar. Zudem würde man laut Jodl den Ortsteiles Stockstadt während der Bauzeit für bis zu sechs Jahren mit massivem Umgehungsverkehr belasten. Deshalb fordert der BN, dass die Ausbauplanung gestoppt und stattdessen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h auf der gesamten Strecke eingeführt wird.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!