BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Sylvia Bentele
Bildrechte: BR/Sylvia Bentele

Augsburger Rathaus

Per Mail sharen

    Augsburger schätzen Lebensqualität ihrer Stadt

    Bezahlbarer Wohnraum wird auch in Augsburg zusehends zur Mangelware. Wohl auch deshalb hat die Stadt die Bürgerumfrage 2017 dem Schwerpunkt "Wohnen und Wohnumfeld" gewidmet. Ein Ergebnis: Über 90 Prozent finden: Die Stadt bietet viel Lebensqualität.

    Per Mail sharen

    Von Juli bis September waren die Augsburger aufgerufen, sich einzubringen, gut 4.500 Einwohner haben die Gelegenheit genutzt. Zwar schätzen die meisten der Befragten die Lebensqualität – getrübt wird diese allerdings durch die anziehenden Grundstücks- und Immobilienpreise, finden knapp 82 Prozent bzw. weiter steigende Mietkosten (77,1 Prozent). Damit haben die Wohnkosten den Verkehr als größtes Problem in Augsburg verdrängt, heißt es bei der Stadt. Trotzdem leben knapp 97 Prozent gerne in Augsburg.

    Verbesserungsbedarf bei sozialen Angeboten

    Unzufrieden sind viele mit dem Angebot an öffentlichen Toiletten und Parkplätzen, für Autos und auch für Fahrräder. Auch das Radwegenetz halten viele für ausbaufähig. In den Stadtbezirken würden viele gerne bessere Einrichtungen und Angebote für Jugendliche sehen sowie mehr Möglichkeiten zur Teilhabe für Behinderte. Die Frage, wie gut Ausländer in Augsburg integriert sind, beantworteten nur 35,1 Prozent mit „gut“.

    Stadt soll bezahlbaren Wohnraum schaffen

    Auch der Wunsch nach zusätzlichem Wohnraum für Familien und Einkommensschwächere ist groß, in der Pflicht sehen viele Augsburger hier die kommunale Stadtverwaltung und die Wohnungsbaugesellschaften. –Die Bürgerumfrage wird seit dem Jahr 2003 alle zwei Jahre vom Amt für Statistik und Stadtforschung der Stadt Augsburg in Kooperation mit der Universität Augsburg durchgeführt. Ziel ist, Politik und Stadtverwaltung damit eine Planungsgrundlage an die Hand zu geben.