BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR / Barbara Leinfelder.
Bildrechte: BR / Barbara Leinfelder.

Jürgen Marschall gab den Marionetten der Augsburger Puppenkiste ein Gesicht. Er ist im Alter von 62 Jahren gestorben.

2
Per Mail sharen

    Augsburger Puppenschnitzer Jürgen Marschall gestorben

    Die Gesichter der Puppenkiste: Dafür war Puppenschnitzer Jürgen Marschall verantwortlich. Im Alter von 62 Jahren ist er jetzt an einer Krankheit verstorben.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Anna Klein
    • Barbara Leinfelder

    Jürgen Marschall war als Enkel von Walter und Rose Oehmichen, den Begründern der Augsburger Puppenkiste, mit den Marionetten aufgewachsen. Von seiner Mutter, Hannelore Marschall-Oehmichen, hatte er das Kunsthandwerk des Schnitzens gelernt und in jahrelanger Arbeit perfektioniert.

    Geschäftsführung zusammen mit dem Bruder

    Vor knapp 30 Jahren kehrte der gebürtige Augsburger in das weltberühmte Marionettentheater in der Spitalgasse zurück und übernahm zusammen mit seinem Bruder, Klaus Marschall, die Geschäftsführung. Ab 2003 begann Jürgen Marschall damit, neue Marionetten zu kreieren, unter anderem für die zahlreichen Fernsehproduktionen der Puppenkiste.

    Figuren sind in der YouTube-Serie zu sehen

    Seine Schnitzkunst kann noch heute bewundert werden: Die "Kasperlige Weihnacht 2020" ist eine YouTube-Serie, die den Fans als kleines Trostpflaster dafür dienen soll, dass die Puppenkiste dieses Jahr geschlossen bleibt. Darin treten zahlreiche Geschöpfe aus der Hand von Jürgen Marschall auf.

    Nun ist Jürgen Marschall im Alter von 62 Jahren nach längerer Krankheit verstorben.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!