Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Augsburger Pflegeskandal: Korian sucht neue Heimleitung | BR24

© BR/Andreas Herz

Im Augsburger "Haus am Schäfflerbach" wird derzeit alles "auf den Kopf" gestellt, um den Pflegeskandal aufzuarbeiten, heißt es vom Träger.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Augsburger Pflegeskandal: Korian sucht neue Heimleitung

Vor zwei Wochen haben BR-Reporter die Missstände in einem Pflegeheim in Augsburg aufgedeckt. Die Leiterin des Hauses hat mittlerweile gekündigt. Der Träger Korian sucht nach einer Nachfolgerin und arbeitet an der Aufklärung des Skandals.

Per Mail sharen

Die Leiterin des in die Schlagzeilen geratenen Seniorenheims "Haus am Schäfflerbach" in Augsburg hat nach Angaben des Trägers Korian gekündigt. Sie arbeitet derzeit nicht mehr in dem Altenheim. Auf Anfrage des BR dementierte Korian-Sprecherin Tanja Müller einen Bericht der "Augsburger Allgemeinen". Die Zeitung hatte berichtet, dass es bereits eine neue Heimleitung gebe.

Seniorenheim: Ansprechpartner vor Ort

Nach Angaben der Sprecherin laufen die Gespräche mit einer möglichen Nachfolgerin noch. Der Konzern hofft, bis Anfang kommender Woche eine neue Leitung zu finden. Aktuell führt laut Müller die stellvertretende Heimleitung das Haus. Nach Müllers Worten sind außerdem täglich Vertreter des Qualitätsmanagements von Korian im "Haus am Schäfflerbach". Sie stünden Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Aufarbeitung des Pflegeskandals läuft

Nach Angaben der Sprecherin ist Korian derzeit mit der Aufarbeitung des von BR-Reportern aufgedeckten Pflegeskandals beschäftigt. "Wir stellen alles auf den Kopf", sagte Tanja Müller. Unter anderem habe man die Speisepläne im Heim überarbeitet und überprüfe die Lieferanten.

Korian: Genügend Personal im Seniorenheim

Auch die Personalpläne würden überprüft. Korian sucht aktuell neben einer Leitung auch eine neue Pflegekraft für das Heim. Die Stellenausschreibung steht den Angaben zufolge aber nicht im Zusammenhang mit dem Pflegeskandal. Die Fachkraftquote im "Haus am Schäfflerbach" sei erfüllt – man liege sogar leicht über den Vorgaben, erklärte die Sprecherin.

BR-Recherchen decken Missstände auf

Vor zwei Wochen hatten Recherchen des BR schwere Missstände in dem Pflegeheim ans Licht gebracht. Angehörige hatten massive Hygienemängel wie kotverschmierte Toilettensitze und zu wenig Personal beklagt. Zudem seinen Bewohner verwahrlost und bekämen zu wenig zu essen.