Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Augsburger Josefinum stellt Hebammen-Sprechstunde vor | BR24

© BR/Veronika Scheidl

Hebammensprechstunde am Augsburger Josefinum

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Augsburger Josefinum stellt Hebammen-Sprechstunde vor

Das Augsburger Josefinum hat am Donnerstag ein neues Angebot für Schwangere vorgestellt: eine sogenannte Hebammen-Sprechstunde. Sie soll unter anderem dabei helfen, die Situation der Geburtshilfe in und um Augsburg zu entschärfen.

Per Mail sharen

Bei der am Donnerstag vorgestellten Hebammensprechstunde kümmert sich ein Team von Beleghebammen in wechselnden Schichten um die Anliegen und die Betreuung werdender Mütter. Sie entlastet am Josefinum das eigene Kreißsaal-Team und verkürzt damit auch die Wartezeiten für die schwangeren Frauen. Außerdem soll sie dabei helfen, die Situation der Geburtshilfe in und um Augsburg etwas zu entschärfen.

Geburtsstationen mussten schließen

Zwar hat das Krankenhaus Friedberg vor knapp zwei Wochen seine neue Geburtenstation eröffnet. Doch wann die Geburtshilfe in Aichach wieder an den Start geht, kann im Moment noch niemand sagen. Finanziert werde die neue Hebammenambulanz zu gut 90 Prozent über Fördermittel des Freistaats Bayern, die über drei Jahre angelegt sind und in einem mittleren sechsstelligen Betrag liegen sollen.

Sorgen, Fragen, Probleme

"Die Hebammen-Sprechstunde richtet sich sowohl an werdende Mütter als auch an Frauen, die erst entbunden haben und zur Nachsorge möchten", sagt Klinikdirektor Hubert Mayer. In der Sprechstunde können sich die Frauen von den Hebammen beraten und sich oder auch ihr Neugeborenes untersuchen lassen. Sie können über ihre Sorgen, Fragen und Probleme sprechen.

Bislang gut angenommen

Am Donnerstag wurde die Sprechstunde offiziell vorgestellt, Anfang April ist sie schon in Betrieb gegangen. Sie werde bislang gut angenommen, sagt Klinikdirektor Mayer. Die Frauen kommen nicht nur aus Stadt und Landkreis Augsburg, sondern auch aus den umliegenden Landkreisen. Die Sprechstunde sei aber noch nicht voll ausgelastet. Die Frauen können sich telefonisch und online für einen Termin anmelden. Sprechstunden gibt es montags bis freitags vormittags und nachmittags im Halbstundentakt. Auch eine Betreuung am Wochenende soll es geben, wenn die Auslastung höher wird. Am Augsburger Josefinum gibt es jährlich etwa 3400 Entbindungen.