BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Augsburger Domsingknaben dürfen wieder proben | BR24

© BR

Nach drei Monaten Corona-Pause durften die Augsburger Domsingknaben das erste mal wieder proben - mit Abstand.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Augsburger Domsingknaben dürfen wieder proben

Die erste Chorprobe nach der Corona-Zwangspause: Nach abgesagten Konzerten und digitalen Übungsstunden durften die Augsburger Domsingknaben diese Woche zum ersten Mal wieder zusammen singen. Konnten die jungen Sänger ihr musikalisches Niveau halten?

Per Mail sharen

350 Domsinknaben gibt es in Augsburg, bei der ersten Probe ist aber nur ein gutes Dutzend dabei. Die Infektionsschutzmaßnahmen gelten schließlich auch für Chorproben. In den Probenraum dürfen die jungen Sänger nur mit Mundschutz, auf dem Platz angekommen darf der aber runter - denn hier wird genügend Abstand gehalten.

"Die Abstände sind natürlich eine Herausforderung, weil man sich nicht so gut hören kann, das ist für den Chor ja wichtig, aber ich bin mir sicher, dass die Jungs das gut meistern werden." Domkapellmeister Stefan Steinemann.

Nach drei Monaten Zwangspause ist die Freude bei der ersten "echten" Chorprobe groß. Der sonst übliche Handschlag entfällt aber trotzdem. Besonders das Gemeinschaftsgefühl hat in den drei Monaten gelitten: Bei den digitalen Proben haben sich die Sänger nur im Bild gesehen und gehört.

Musikalisches Niveau trotz Corona gehalten?

Die spannendste Frage bei der ersten Probe: Konnten die Sänger das musikalische Niveau halten? Nach verschiedenen Stücken steht für den Domkapellmeister fest: "Verlernt haben die Jungs nichts." Schon am kommenden Sonntag werden die Domsingknaben in kleiner Besetzung bei der anstehenden Priesterweihe im Dom zu hören sein.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!