BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / imageBROKER | Martin Siepmann
Bildrechte: picture alliance / imageBROKER | Martin Siepmann

So bunt wie 2017 wird es in diesem Herbst in Augsburg nicht leuchten: Der Herbstplärrer wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

5
Per Mail sharen

    Augsburg sagt Herbstplärrer wegen Corona-Pandemie ab

    Der Augsburger Herbstplärrer muss heuer wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Mit der Absage des Volksfests schloss sich die Stadt am Montag der Empfehlung der Landesregierung an. Stattdessen werde jedoch an Alternativangeboten gearbeitet, hieß es.

    5
    Per Mail sharen
    Von
    • Christine Kellermann
    • BR24 Redaktion

    Die Stadt Augsburg schließt sich der Empfehlung der bayerischen Staatsregierung an und wird den Herbstplärrer absagen. Dazu befinde man sich bereits in Gesprächen mit den Schausteller-Vertretungen, erklärte Wirtschaftsreferent Wolfgang Hübschle auf BR-Anfrage.

    Söder und Oberbürgermeister an Entscheidung beteiligt

    Im Rahmen einer Schalte mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeistern von Städten, in denen traditionell große Volksfeste stattfinden, habe man sich am Montag darauf geeinigt, "dass im Hinblick auf die derzeitige Lage Feste in der gewohnten Form, also zum Beispiel mit Bierzeltbetrieb, nicht stattfinden können", so Hübschle. Die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus sei immer noch viel zu hoch - bereits im vergangenen Jahr wurde der Plärrer deshalb nur in abgespeckter Form veranstaltet.

    Dezentrale Alternativen in der Stadt geplant

    Die Absage jetzt erfolge auch, um den Schaustellerinnen und Schaustellern Planungssicherheit zu geben. Kleinere, kreative und dezentralen Lösungen mit Fahrgeschäften und Ständen sollen über die Sommermonate hinweg genehmigt werden. Die Stadt Augsburg habe dazu bereits im März den "Augsburger Stadtsommer 2021" beschlossen.

    Aktuell würden die Voraussetzungen für mögliche Alternativkonzepte wie etwa auf dem Kleinen Exerzierplatz geprüft, heißt es von der Stadt. Der Herbstplärrer hätte planmäßig vom 27. August bis zum 12. September stattfinden sollen.

    Neben dem Herbstplärrer fallen aufgrund der Pandemie auch in diesem Jahr wieder zahlreiche weitere Volksfeste aus. Dazu zählen nicht nur die Wiesn, sondern auch zum Beispiel das Straubinger Gäubodenvolksfest oder das Nürnberger Volksfest.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!