BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Augsburg: Fliegerbombe entschärft | BR24

© BR24

Die Fliegerbombe, die im Augsburger Stadtteil Lechhausen gefunden wurde, konnte entschärft werden. Der 500 Kilogramm schwere Blindgänger wurde durch den Kampfmittelräumdienst entschärft. Die Sperrung der A8 wurde aufgehoben.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Augsburg: Fliegerbombe entschärft

Erleichterung in Augsburg: Spezialkräfte haben den Weltkriegs-Blindgänger im Stadtteil Lechhausen unschädlich gemacht. Rund 100 Anwohner können zurück in ihre Wohnungen, und die benachbarte A8 wird wieder freigegeben.

2
Per Mail sharen
Von
  • Mario Kubina

Das ging schnell: Nach rund anderthalb Stunden war alles erledigt – und die Fliegerbombe im Augsburger Stadtteil Lechhausen entschärft. Das hat die Augsburger Stadtverwaltung am Mittwochabend bekanntgegeben. Die Evakuierung der umliegenden Häuser ist damit aufgehoben. Deren Bewohner können somit im Verlauf des Abends wieder zurück in ihre Wohnungen und die Autobahn A8 wird wieder für den Verkehr freigegeben.

Bombe selbst musste nicht gesprengt werden

Die Sprengmeister hatten die Zünder erfolgreich aus der Bombe gedreht. Deshalb war kurz ein lauter Knall in der Umgebung zu hören. Die Bombe selbst musste nicht gesprengt werden.

Blindgänger in Augsburg wiegt rund 500 Kilo

Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war in einer Tiefe von zwei Metern auf einem Acker gefunden worden. Er wiegt rund 500 Kilo und hat zwei Zünder. Da die Zünder intakt waren, gingen die Einsatzkräfte von Vornherein davon aus, dass die Entschärfung keine größeren Probleme bereiten würde - wie sich beim Prozedere auch gezeigt hatte.

Teile der A8 wurden wegen Bombenentschärfung gesperrt

Die Fliegerbombe wurde in einem Gewerbegebiet gefunden, weshalb relativ wenige Anwohner betroffen waren. Die nahe gelegene Autobahn A8 war für die Dauer der Entschärfung zwischen Augsburg Ost und Dasing in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Im Einsatz waren 118 Kräfte des Brand- und Katastrophenschutzes sowie 80 Polizistinnen und Polizisten.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!