BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Augsburg erhält Zertifikat für UNESCO-Welterbe | BR24

© BR / Barbara Leinfelder

Im Juni wurde bekannt, dass das weltweit einzigartige Augsburger Wassermanagement-System als UNESCO-Welterbe anerkannt wird. Jetzt soll die Stadt das auch schwarz auf weiß bekommen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Augsburg erhält Zertifikat für UNESCO-Welterbe

Im Juni wurde bekannt, dass das weltweit einzigartige Augsburger Wassermanagement-System als UNESCO-Welterbe anerkannt wird. Jetzt hat die Stadt das auch schwarz auf weiß bekommen.

Per Mail sharen

Minuten lang applaudierten die Besucher im vollbesetzten „Goldenen Saal“, als Staatsministerin Michelle Müntefering Augsburgs OB Kurt Gribl die UNESCO-Urkunde überreicht hatte. Gribl war die Freude und der Stolz deutlich anzusehen. Es sei ein "Glücksgefühl", die Urkunde nun endlich in den Händen zu halten und eine Belohnung für all die Arbeit der vergangenen zehn Jahre.

Stadt will das Welterbe in den Fokus stellen

So lange nämlich hatte sich die Stadt um die UNESCO Auszeichnung bemüht. Jetzt steht es auf der hinter Glas gerahmten Urkunde schwarz auf weiß: Das historische Wassermanagementsystem ist UNESCO Welterbe. Pumpen, Kanäle, Brunnen und Wassertürme – insgesamt 22 Bauwerke zählen dazu.

Die will die Stadt künftig noch besser für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Auch eine neues Welterbe-Infozentrum soll noch dieses Jahr direkt am Rathausplatz entstehen – und da, so OB Gribl, wird dann wohl auch die Urkunde zu sehen sein. Auch Kultusminister Bernd Sibler hatte sich zu der Ernennung angekündigt. Er hob bereits im Vorfeld hervor, wie wertvoll die kulturelle Errungenschaft und hohe technische Leistung der Augsburger Wasserbauer bis heute sei.

Augsburger Wassersystem weltweit einmalig

Das historische Augsburger Wassermanagement-System zeichnet bis heute nach, wie sich die Wasserwirtschaft der Stadt seit dem 8. Jahrhundert entwickelt hat. Über Pumpwerke, Kanäle, Wassertürme und Brunnen aus dem 15. bis 20. Jahrhundert wurde mittels eines in Europa einzigartigen Systems Quellwasser getrennt von Brauchwasser in die Stadt geführt und damit auch für die spätere industrielle Verwendung als Energielieferant nutzbar gemacht.

Publikumsmagnet Welterbe?

Laut Ulrich Müllegger, UNESCO-Koordinator der Stadt, ist das Interesse am Augsburger Wassererbe mittlerweile riesig: Viele Schulen und Lehrstühle aus dem In- und Ausland hätten sich bereits gemeldet und um Kooperationen gebeten, um das Thema Wasser und nachhaltige Nutzung in Unterricht, Forschung und Lehre einzubringen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Bayern 2 am Samstagvormittag

Von
  • Barbara Leinfelder
  • Michaela Neukirch
Schlagwörter