| BR24

 
 
© News5

Verunfallter Lkw am Seitenstreifen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A9 ist am Mittag ein 23-jähriger Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Die Bergungsarbeiten dauern an. Der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Süd (Lkr. Hof) und Gefrees (Lkr. Bayreuth) in Fahrtrichtung Süden wird umgeleitet.

Stockenden Verkehr übersehen

Wie die Polizei mitteilt, hat der Lkw-Fahrer den stockenden Verkehr offenbar zu spät bemerkt und ist auf einen vorausfahrenden Tankzug aufgefahren. Durch den Aufprall wurde das Führerhaus, in dem der 23-Jährige hinter dem Steuer war, so demoliert, dass ein Notarzt nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen konnte. Der Fahrer des Tankzuges, der Biodiesel transportierte, verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Ein Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Autobahn gesperrt

Bis zu 100 Einsatzkräfte waren an der Unfallstelle. Für die Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme musste die A9 in Richtung München komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich noch einige Stunden an.