BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Auf gesicherten Pfoten: Mit dem Hund in die Berge | BR24

© BR

Beim Urlaub daheim wollen Mann und Frau heute auch gerne den Familienhund mitnehmen. Doch dort lauern ganz andere Herausforderungen als im Tal. Ein Hunde-Trekking-Kurs ist deshalb die optimale Vorbereitung.

9
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Auf gesicherten Pfoten: Mit dem Hund in die Berge

Viele gehen gerne zum Bergsteigen und möchten vielleicht ihren Hund dabei mitnehmen. Aber wie kann man seinen Hund darauf vorbereiten, so dass Hund und Mensch auch im schwierigen Gelände sicher unterwegs sind? Ein Kurs hilft dabei.

9
Per Mail sharen

Bergsteigen, Klettern, Abseilen – nicht erst seit Corona liegen alpine Sportarten voll im Trend. Und immer mehr Menschen gehen inzwischen auch mit ihrem Hund ins steile Gebirgsgelände. Hundetrekking, oder Dog-Trekking, so der offizielle Name ist eine anerkannte Sportart, wo es auch Wettkämpfe gibt.

Beim Hunde-Trekking Praxis-Kurs in den Alpen bei Kochel lernen Mensch und Hund wie sie in den Bergen sicher unterwegs sind. Kursteilnehmerin Natalia Siffermann hatte mit ihrem Mischlingshund Jimmi mal fast einen Unfall bei einer Tour im schwierigen Berggelände.

Erst einmal üben die Hunde, Schuhe zu tragen

"Da ging es ein bisschen steiler hoch und da ist mir der Hund leider runtergefallen. Das war nicht schlimm. Aber da versucht man auch nach dem Hund zu greifen, und man kommt selber aus dem Gleichgewicht", berichtet die Kursteilnehmerin.

Die Kursleiter Bianca und Antonio Puertas Alvarez beginnen erstmal mit den Basics. Die Hunde üben Schuhe als Schutz vor spitzen Steinen zu tragen, denn verletzte oder wunde Pfoten können schnell das Ende einer Tour bedeuten. Diese Schuhe sind für die meisten Hunde erstmal lästig, damit zu gehen braucht Übung.

Unerlässlich: das Sicherheitsgeschirr für den Hund

Bei Bergtouren gibt es oft Situationen, in denen der Hund über etwas drüber gehoben werden muss, beispielsweise über einen Felsen. Hier hilft das Sicherheitsgeschirr für die Berge, aus diesem kann der Hund nicht rausrutschen. Damit ist es Mensch und Hund dann sogar möglich, einen Klettersteig zu bewältigen. Praktisch: das Geschirr mit Hunderucksack. Dort lassen sich zwei Wasserflaschen verstauen die dann der Hund trägt. Ein Hund kann bis zu 20 Prozent seines Eigengewichts tragen.

Für Fortgeschrittene: Klettersteig mit Hund

Wie sichert man seinen Hund am Klettersteig? Das dürfen die Teilnehmer jetzt üben. Mit einem Klettergurt und für Mensch und Hund und jeweils zwei eigenen Sicherungen, die am Drahtseil eingeklinkt werden. So sind Hund und Mensch getrennt voneinander gesichert – bei einem Sturz würde keiner von beiden den anderen in den Abgrund ziehen. Das Umhängen der Sicherungen braucht ein bisschen Übung.

Kann man jeden Hund für den Berg trainieren?

Antonio Puertas-Alvarez, Kursleiter für Hunde Trekking sagt: "Grundsätzlich kann jede Hunderasse mitmachen." Wenn man natürlich einen kleinen Mops hat, wird man andere Wege machen als mit einem Dobermann mit langen Beinen. Das Abseilen von einem Bernhardiner wird sich schwieriger gestalten. "Dafür wäre ich viel zu leicht", erklärt der Kursleiter. "Aber grundsätzlich geht alles mit allem."

Das macht nicht jeder Hund mit: Abseilen in der Schlucht

Zum Schluss der Höhepunkt: Von einer Brücke aus werden die mutigsten Hunde in eine Schlucht abgeseilt. Das setzt viel Vertrauen voraus. Und braucht Übung. Nicht jeder Hund macht das mit.

Die Fortgeschrittenen, die schon einmal abgeseilt wurden, tun sich leichter. Anfänger werden zunächst von unten in der Schlucht nach oben zur Brücke gezogen und dann wieder heruntergelassen. Das ist leichter zu tolerieren für einen Hund. Mischlingshund Jimmy meistert das Abseilen mit Natalia bravourös. Und Natalia ist erstaunt: "Das hätte ich nicht gedacht, dass er das so mit sich machen lässt." Bei ihrer nächsten Bergtour im österreichischen Rofangebirge werden Natalia und Jimmy ihr neu erworbenes Wissen einsetzen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!