BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Christoph Schmidt
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Christoph Schmidt

Zwei Frauen mit Glühwein im Becher

18
Per Mail sharen

    Auch kein "Glühwein to go" - Hartes Alkoholverbot in München

    Glühwein "to go" hat sich in München wohl erledigt: Die Stadt verbietet jetzt im gesamten Stadtgebiet und ganztägig den Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum. Im Corona-Hotspot München hatten sich viele Menschen zu Grüppchen zusammengefunden.

    18
    Per Mail sharen
    Von
    • Birgit Grundner

    In München wird es keinen "Glühwein to go" mehr geben. Auch nicht tagsüber, da kann es so kalt sein, wie es will. Es geht um die Pandemiebekämpfung in der Landeshauptstadt. Hier ist die Infektionszahl besonders hoch.

    Stadt begründet Glühweinverbot mit Abstandsregeln

    Trotz eindringlicher Appelle komme es in der ganzen Stadt weiter zu Menschentrauben vor Glühweinverkaufsstellen, erklärt Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle die Entscheidung: "Beim Glühweintrinken werden weder Abstände eingehalten noch Masken getragen." In dem Zusammenhang kritisisert Böhle auch, dass der Freistaat kein allgemeines Konsumverbot im öffentlichen Raum festgelegt habe und den Kommunen auftrage, einzelne Orte festzulegen: "Das führt in der Praxis zu Glühwein-Hopping zu noch erlaubten Trinkzonen." Dem könne man nur mit einem Komplettverbot begegnen.

    Münchens Alkoholverbot war im Sommer gescheitert

    Im August war die Stadt mit einem nächtlichen Alkoholverbot vor Gericht noch gescheitert. " Jetzt zwingt uns der Freistaat, bei deutlich höheren Infektionszahlen, zu einem weiteren Anlauf", sagt der Kreisverwaltungsreferent: "Das hätte sich mit einer klaren bayernweiten Regelung vermeiden lassen.“

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!