BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa
Bildrechte: pa/dpa

Blaulicht

Per Mail sharen

    Asylbewerber randalieren und greifen Polizisten an

    In einer Asylbewerberunterkunft in Memmingerberg ist es am Samstag zu Beschädigungen, Ausschreitungen und Übergriffen auf Polizisten und Sanitäter gekommen. Der Grund: kein warmes Wasser. Von M. Breitkopf

    Per Mail sharen

    Als die Polizei gegen 16.00 Uhr eintraf, eskalierte die Situation. Dabei bewarfen die Asylbewerber Polizisten und Sanitäter mit Fahrrädern. Davor hatten die Bewohner schon mehrere Fensterscheiben in den Duschräumen und in der Eingangsschleuse eingeschlagen und bedrohten die Security Mitarbeiter der Unterkunft.

    Es flogen Fahrräder

    Die alarmierten Polizeibeamten traf der Unmut von etwa 20 Schwarzafrikanern, die sich über das fehlende warme Wasser beklagten. Als zwei Bewohner, die sich an Glasscheiben verletzt hatten, von den Polizisten zum Krankenwagen gebracht wurden, flogen Fahrräder. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Auch der Rettungswagen wurde getroffen und leicht beschädigt.

    Als die Rädelsführer, vier Nigerianer, festgenommen werden sollten, leisten sie erheblichen Widerstand und konnte nur mit Hilfe von Pfefferspray ruhig gestellt werden. Insgesamt wurden bei dem Einsatz sechs Personen leicht verletzt - vier Polizeibeamte und zwei Bewohner. Die vier Nigerianer wurden verhaftet, gegen sie wird Anzeige erstattet.