Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

LKW auf der A99-Ostumfahrung umgestürzt | BR24

© picture-alliance/dpa

Feuerwehr (Symbolbild)

Per Mail sharen
Teilen

    LKW auf der A99-Ostumfahrung umgestürzt

    Auf der A99 ist heute Früh kurz vor der Anschlussstelle Haar ein mit Südfrüchten beladener Lastwagen aus noch ungeklärter Ursache umgekippt. Der Fahrer wurde laut Polizei leicht verletzt. Es kommt zu erheblichen Behinderungen. Von Henning Peifer

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Fahrer übersah gegen halb fünf am Morgen vermutlich die wegen der Dauerbaustelle geänderte Verkehrsführung, durchbrach die Absperrungen und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Der LKW kippte nach links in den Grünstreifen. Der 34-jährige Fahrer und sein Beifahrer aus Bosnien-Herzegowina blieben praktisch unverletzt.

    Kilometerlange Staus

    In Fahrtrichtung Nürnberg sind nach wie vor wegen der Bergung zwei Spuren gesperrt. Kräfte des Technischen Hilfswerks und der Autobahnmeisterei sind vor Ort, um die Fracht umzuladen und den ausgelaufenen Dieselkraftstoff zu binden. Derzeit werden die über die Fahrbahn verteilten Früchte aufgelesen und in einen anderen Lastwagen umgeladen.

    Erst danach kann der umgestürzte Sattelschlepper aufgestellt und ebenfalls geborgen werden. Der Verkehr wird einspurig vorbeigeleitet. Für die Bergung des Lastwagens muss die A99 vermutlich später komplett gesperrt werden. Die Polizei schätzt, dass sich die Maßnahmen bis zum Mittag hinziehen werden.

    Der Sachschaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.