BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Asche von US-Waldbränden fliegt bis nach Oberbayern | BR24

© BR / Michael Sachweh

Der Abendhimmel bei Erding am 18.09.2020.

3
Per Mail sharen

    Asche von US-Waldbränden fliegt bis nach Oberbayern

    Die Waldbrände, die derzeit zehntausend Kilometer von uns entfernt in den USA brennen, haben auch Folgen für das Klima in München. Durch Luftströmungen gelangten Teile der Aschewolken derzeit bis nach Bayern, so BR-Wetterexperte Michael Sachweh.

    3
    Per Mail sharen

    Im August kam es in den USA zu Waldbränden, die noch immer nicht unter Kontrolle sind. Durch die spezielle Konstellation der Luftströmungen haben es Teile der Aschewolken dieser gigantischen Brände, die rund 9.500 Kilometer von uns entfernt im Westen der USA in den Bundesstaaten Kalifornien und Oregon wüten, nun bis nach Bayern geschafft.

    Aschefahne zieht über Süddeutschland

    Das Foto oben wurde am Freitagabend östlich von Erding kurz nach Sonnenuntergang gemacht: "Die bräunlichen Schlieren der Asche aus US-amerikanischer Produktion sind vor dem hellen wolkenlosen Abendhimmel gut auszumachen", urteilt BR-Wetterexperte Michael Sachweh.

    Auch Münchner Webcam-Bilder vom Freitagabend zeigten das Phänomen. Berechnungen hätten inzwischen die Herkunft der Aschefahne bestätigt, so der Meteorologe. Sie zieht derzeit über Teile West- und Süddeutschlands.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!