BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Aschaffenburger Polizei ermittelt mutmaßlichen Einbrecher | BR24

© BR

Erfolg für die Kriminalpolizei Aschaffenburg: Sie hat einen 43-Jährigen gefasst, der in ein Haus in Aschaffenburg eingebrochen sein soll. Um den Mann fassen zu können, war internationale Zusammenarbeit gefragt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Aschaffenburger Polizei ermittelt mutmaßlichen Einbrecher

Erfolg für die Kriminalpolizei Aschaffenburg: Sie hat einen 43-Jährigen gefasst, der in ein Haus in Aschaffenburg eingebrochen sein soll. Um den Mann fassen zu können, war internationale Zusammenarbeit gefragt.

Per Mail sharen
Teilen

Erst in Aschaffenburg, dann in Erlenbach am Main: Zwei Taten wirft die Polizei einem 43 Jahre alten Mann vor. Er soll im November 2018 in ein Einfamilienhaus in Aschaffenburg eingebrochen sein und im Folgemonat versucht haben, in ein Haus in Erlenbach einzubrechen. Jetzt konnte die Polizei den mutmaßlichen Einbrecher festnehmen.

Internationale Fahndung der Polizei

Die Ermittlungen führten die Aschaffenburger Kriminalpolizei dabei über die Landesgrenzen hinweg. Aufgrund eines europäischen Haftbefehls konnte der Tatverdächtige Mitte Oktober in Litauen festgenommen werden. Der Mann befindet sich nun seit dem 24. Oktober in Untersuchungshaft in Deutschland. Bei dem Einbruch in Aschaffenburg soll er Bargeld und Schmuck im geringen dreistelligen Bereich erbeutet haben.