BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Aschaffenburg startet Volksfest-Ersatz in der Innenstadt | BR24

© BR/Jonathan Offel
Bildrechte: BR/Jonathan Offel

Gebrannte Mandeln, Crepes und Zuckerwatte gibt es beim alternativen Volksfest-Programm in Aschaffenburg. (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Aschaffenburg startet Volksfest-Ersatz in der Innenstadt

    Wegen der Corona-Pandemie wurde das Aschaffenburger Volksfest abgesagt – doch die Stadt bietet nun eine Alternative an: Elf Volksfestbuden dürfen in der Innenstadt öffnen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Julia Dechet

    Mandeln, Crepes oder Zuckerwatte: Weil das Aschaffenburger Volksfest wegen der Corona-Pandemie ausfällt, gibt es ein Ersatzprogramm. An Buden in der Aschaffenburger Innenstadt dürfen volksfesttypische Waren angeboten werden. Auch ein Kinderkarussell dürfen die Schausteller aufstellen.

    Elf Betreiber öffnen Volksfest-Buden in Aschaffenburg

    Die ersten Buden stehen bereits in den Startlöchern. Sie öffnen vor der Citygalerie, in der Herstallstraße und an der Sandkirche. Insgesamt elf Betreiber dürfen ihre Verkaufseinrichtungen in der Innenstadt öffnen. Um diese Volksfest-Alternative durchführen zu können, hat die Stadt Aschaffenburg gemeinsam mit den örtlichen Schaustellerverbänden ein Konzept erarbeitet, dem der Stadtrat zugestimmt hat.

    Das Aschaffenburger Volksfest lockt normalerweise rund 500.000 Besucher an. Es hätte vom 19. bis 29. Juni stattfinden sollen. Die Alternativaktion läuft voraussichtlich bis zum 14. September.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!